WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Banco Sabadell, Santander, Caixabank, Bankia Spanische Behörde knöpft sich Banken wegen Corona-Krediten vor

Die spanische Wettbewerbsbehörde wirft den Instituten Banco Sabadell, Santander, Caixabank und Bakio vor, bei der Vergabe von Notkrediten gegen Regelungen verstoßen zu haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Wie in Deutschland wurden die Corona-Notkredite auch in Spanien über Banken an Unternehmen durchgereicht. Quelle: Reuters

Die spanische Wettbewerbsbehörde hat Ermittlungen gegen mehrere Banken gestartet wegen des Verdachts auf einen falschen Umgang mit Corona-Notkrediten. Die Behörde wirft den Instituten Banco Sabadell, Santander, Caixabank und Bankia vor, die vom Staat garantierten Kredite nur vergeben zu haben, wenn Kunden bestimmte Finanzprodukte der Banken kauften.

Zudem werde untersucht, ob die Darlehen entgegen der Erlaubnis dafür verwendet worden seien, alte Finanzierungen abzulösen, erklärte die Behörde am Mittwoch.

Die spanische Regierung brachte im vergangenen Jahr ein 100 Milliarden Euro schweres Kreditprogramm auf den Weg für Firmen, die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind. Der Staat steht im Falle eines Kreditausfalls mit bis zu 80 Prozent dafür gerade. Wie in Deutschland wurden die Darlehen über Banken an kleine und mittelgroße Unternehmen durchgereicht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%