WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bank UBS ist bei Brexit auf schlimmstes Szenario vorbereitet

Viele Aufsehen haben große Banken angehalten, Planungen für den Fall eines „harten Brexit“ zu machen. Die UBS hat Vorkehrungen für das schlimmste Szenario getroffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Brexit: UBS ist auf schlimmstes Szenario vorbereitet Quelle: AP

Zürich Die UBS hat angesichts des geplanten EU-Austritts Großbritanniens Vorkehrungen für das schlimmste Szenario getroffen. „Wir haben uns auf das Schlimmste vorbereitet und hoffen auf das Beste“, sagte UBS-Verwaltungsratschef Axel Weber am Mittwoch dem Fernsehsender CNBC. „Die kommenden Wochen werden sehr wichtig für Großbritannien und seine Finanzmärkte.“ Viele Aufseher hätten große Banken bereits angehalten, ihre Planungen für den Fall eines „harten Brexits“ zu machen. Die UBS hat vor allem Teile ihrer Investmentbank in London angesiedelt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%