WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Banken Bafin-Chef: Bankenfusionen werden erst in drei Jahren ein Thema

Immer wieder werden mögliche Konsolidierungen großer Banken diskutiert. Bafin-Chef Hufeld findet, die Geldhäuser haben zur Zeit genug anderes zu tun.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Präsident der Banken-Aufsicht Bafin erwartet keine Fusionen in den kommenden Jahren. Quelle: Uta Wagner für Handelsblatt

Bafin-Chef Felix Hufeld erwartet in den kommenden Jahren keine großen Fusionen unter Banken. „Ich glaube, dass wir in den nächsten zwei bis drei Jahren wenig bis nichts sehen werden“, sagte Hufeld am Montag bei einer Bankenkonferenz in Frankfurt. Die Institute hätten genug damit zu tun, ihre Hausaufgaben zu machen und ihre Kosten zu drücken.

Eine Bankenfusion mache nur Sinn, wenn das übernehmende Geldhaus dies seinen Aktionären erklären könne, und das sei im Moment nicht der Fall. „In rund drei Jahren, vermute ich, wird es wieder spannend werden“, sagte der oberste deutsche Bankenaufseher.

Mehr: Auf lange Sicht sind große Zusammenschlüsse von Banken unausweichlich. Doch aktuell sind die Risiken meist größer als die Chancen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%