WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bankenfusion BB&T und Suntrust fusionieren zu sechstgrößter Bank der USA

Am US-Bankenmarkt entsteht ein neuer großer Player: Die eher unbekannten Institute BB&T und Suntrust fusionieren zur sechsgrößten Bank des Landes.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das fusionierte Institut ist die sechsgrößte Bank der USA. Quelle: AP

Atlanta Die US-Banken BB&T und Suntrust haben einen Zusammenschluss vereinbart. Die fusionierte Bank werde etwa 66 Milliarden Dollar (58 Milliarden Dollar) wert sein, teilten die Institute am Donnerstag mit. Sie werde bei Aktiva und Einlagen die sechstgrößte der USA sein und mehr als zehn Millionen Haushalte bedienen.

Das gemeinsame Kreditvolumen werde etwa 301 Milliarden Dollar betragen und die Einlagen würden sich auf 324 Milliarden Dollar belaufen, teilten die Banken mit. Der Hauptsitz werde in Charlotte, North Carolina, sein. Die Aktionäre von BB&T erhielten etwa 57 Prozent der fusionierten Bank und die von Suntrust 43 Prozent.

Durch den Deal habe man mehr Möglichkeiten, in neue Technologien zu investieren und Innovationen voranzutreiben, betonten die beteiligten Unternehmen. Man spare mindestens 1,6 Milliarden Dollar an jährlichen Kosten, hieß es. Die fusionierte Bank werde der bisherige BB&T-CEO Kelly King bis September 2021 führen, in der Folge dann Suntrust-CEO William Rogers. BB&T und Suntrust agierten in vielen Städten als direkte Konkurrenten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%