WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Bawag Österreichs Börsenneuling verdient im dritten Quartal mehr

Nach dem geglückten Börsendebüt legt die österreichische Bank Bawag gute Zahlen für das dritte Quartal vor. Unter anderem der Gewinn sorgt für Freude. Am positiven Jahresausblick hält das Bankhaus deshalb fest.

Die österreichische Bank gehört den Investoren Cerberus und GoldenTree. Quelle: Reuters

WienDie österreichische Bank Bawag hat im dritten Quartal mehr verdient. Der Gewinn vor Steuern legte um 7,9 Prozent auf 131,8 Millionen Euro zu, teilte das im Besitz der Finanzinvestoren Cerberus und GoldenTree stehende Geldhaus am Donnerstag mit. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 4,4 Prozent auf 100,5 Millionen Euro.

Trotz des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes sei der Nettozinsertrag im dritten Quartal um 12,4 Prozent auf 198 Millionen Euro gestiegen. Die operativen Kernerträge erhöhten sich um 10,8 Prozent auf 242,8 Millionen Euro. Die harte Kernkapitalquote stieg gegenüber Ende 2016 um 260 Basispunkte auf 16,2 Prozent.

Am Ausblick hält die viertgrößte Bank Österreichs fest. Der Vorsteuergewinn soll auf mehr als 500 Millionen Euro gesteigert werden. An die Aktionäre sollen 50 Prozent des Nettogewinns ausgeschüttet werden. Nach den jüngsten Zukäufen der deutschen Südwestbank und von PayLife soll es weitere Akquisitionen geben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%