Bilanz 2017 Deutsche Börse steigert Gewinn und erhöht Dividende

Die Geschäfte von Deutschlands größtem Börsentreiber laufen besser als vor einem Jahr. Davon sollen auch die Anteilseigner profitieren.

Die geringen Ausschläge an den Märkten setzten 2017 besonders der Deutschen-Börse-Derivate-Tochter Eurex zu. Quelle: dpa

FrankfurtDie Deutsche Börse hat im vergangenen Jahr trotz der geringen Handelsaktivität vieler Investoren ihren Gewinn steigern können. Das bereinigte Ergebnis stieg um sechs Prozent auf 857,1 Millionen Euro, wie Deutschlands größter Börsenbetreiber am Dienstagabend in Frankfurt mitteilte. 2016 waren es 810,8 Millionen Euro.

Davon sollen auch die Aktionäre profitieren: Das Unternehmen plant eine Erhöhung der Dividende auf 2,45 Euro je Aktie an nach 2,35 Euro vor Jahresfrist.

Für das laufende Geschäftsjahr gab sich der neue Vorstandschef Theodor Weimer optimistisch: „Für das laufende Geschäftsjahr planen wir mit mindestens fünf Prozent weiterem strukturellen Nettoerlöswachstum.“ Da die Volatilität an den Märkten wieder zugenommen habe, sei hier kein Gegenwind mehr zu erwarten. „Daneben wird unser effizientes Kostenmanagement die Skalierbarkeit unseres Geschäftsmodels sicherstellen, so dass wir 2018 mit mindestens 10 Prozent Wachstum des Konzern-Periodenüberschusses rechnen.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%