WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Blick hinter die Zahlen

Jede Woche präsentiert die WiWo überraschende Statistiken als Grafik. Der Blick hinter die Zahlen, mit Unterstützung des Statistischen Bundesamtes.

Blick hinter die Zahlen #6 Viermal so viele Lehrer im Ruhestand: Das steckt hinter der Pensionärs-Flut

Die Zahl der Pensionäre ist stark gestiegen. Das liegt vor allem an den Lehrern im Ruhestand, deren Zahl schier explodiert ist – bei überaus komfortablen Bezügen.
von Kristina Antonia Schäfer

Blick hinter die Zahlen #5 Wo in Deutschland die meisten Jobs an der Autobranche hängen

Kaum eine Branche in Deutschland beschäftigt so viele Menschen wie die Autoindustrie. Umso größer ist die Angst, da erste Unternehmen einen Sparkurs einschlagen. So abhängig ist Ihre Region von der Autoindustrie.
von Kristina Antonia Schäfer

Blick hinter die Zahlen #4 Immer mehr Einkommens-Millionäre – aber nicht durch Arbeitsentgelt

Die Zahl der Deutschen, die ein Jahreseinkommen von mindestens einer Million Euro verzeichnen, ist stark gestiegen. Erstaunlich viele von ihnen sind angestellt beschäftigt, doch das wirklich große Geld fließt anderswo.
von Kristina Antonia Schäfer

Blick hinter die Zahlen #3 – Auswanderer Immer mehr Deutsche wandern aus

Geht es um Migration, dann ist meistens von Einwanderern nach Deutschland die Rede. Tatsächlich verlassen Jahr für Jahr aber auch weit über 100.000 Deutsche das Land. Wer sie sind und von wo sie auswandern.
von Kristina Antonia Schäfer

Blick hinter die Zahlen #2 – Privatiers Immer mehr Menschen leben nur von Kapital – wie geht das?

Nullzinsen und Inflation sorgen dafür, dass das Ersparte der Deutschen stetig schmilzt. Trotzdem hat sich die Zahl der Privatiers nahezu verdoppelt. Wie kann das sein? Der Blick hinter die Zahlen.
von Kristina Antonia Schäfer

Blick hinter die Zahlen #1 – Agrarland Wo Investoren die Acker-Preise in die Höhe jagen

Beim Agrar-Gipfel versuchte die Regierung, wütende Bauern zu besänftigen. Die fühlen sich von der Politik allein gelassen – auch wegen der Preisexplosion beim Agrarland. Die Preise sind bis auf das Zehnfache geklettert.
von Kristina Antonia Schäfer
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns