Börse New York Investoren an der Wall Street halten sich zurück

Die Anleger an der Wall Street sind am Montag nach der jüngsten Kursrally vorsichtiger geworden. Börsianer sind nervös, auch wegen der US-Präsidentenwahl. Im Mittelpunkt standen Tesla-Aktien.

Die großen Indizes notieren im negativen Bereich. Quelle: AFP

New YorkDie Wall Street ist verhalten in die neue Handelswoche gestartet. Börsianern zufolge herrscht derzeit eine generelle Nervosität, weil die Konjunkturperspektiven und die Aussichten für die US-Präsidentenwahl im November unklar sind. "Diese Ungewissheit wird uns erhalten bleiben", sagte Marktökonom Scott Brown vom Wertpapierhandelshaus Raymond James.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte am Montag in den ersten Handelsminuten 0,1 Prozent tiefer bei 17.770 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 sank ebenfalls 0,1 Prozent auf 2070 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel 0,2 Prozent auf 4906 Stellen.

Im Blick standen erneut Tesla -Aktien, die wie bereits am Freitag wegen rasanter Nachfrage nach einem neuen Modell deutlich anzogen. Der Tesla-Kurs stieg zum Wochenstart weitere 4,2 Prozent. Der Elektroautohersteller hat für sein "Model 3" nach eigenen Angaben binnen eineinhalb Tagen Vorbestellungen im Volumen von mehr als zehn Milliarden Dollar erhalten.

Ebenfalls für Gesprächsstoff sorgte eine Fusion in der Luftfahrtbranche. Für 2,6 Milliarden Dollar übernimmt Alaska Air den Konkurrenten Virgin America und steigt so zur fünftgrößten US-Fluggesellschaft auf. Die Aktien von Virgin America schossen 40 Prozent in die Höhe, die von Alaska Air sackten dagegen fünf Prozent ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%