WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Börse New York Wall Street traut sich aus der Deckung

Langsam scheint die Wall Street die erwartete Entscheidung der Fed, weiter stillzuhalten, verdaut zu haben. Dow und Co legen leicht zu. Am Freitag hilft der Ölpreis, der die 40-Dollar-Marke souverän hält.

An der Börse herrscht nach den Sitzungen der weltwichtigsten Notenbanken so viele Umtriebe wie auch sonst immer. Quelle: Reuters

New YorkDie Wall Street ist mit Aufschlägen in den letzten Handelstag der Woche gekommen. Die Fed-Entscheidung, bei den geplanten Zinserhöhungen behutsamer vorzugehen, wirke immer noch nach, sagten Händler. „Die Fed hat mit ihren Kommentaren einige Nervosität aus dem Markt genommen“, sagte Gary Bradshaw, Portfolio-Manager bei Hodges Funds. Rauf ging es für die Kurse auch dank weiter kletternder Ölpreise. Sowohl die Sorte WTI als auch Brent knackten beide neue Jahreshochs und kamen auf Notierungen oberhalb der 40-Dollar-Marke.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte lief in seinem Frühhandel 0,3 Prozent höher bei 17.528 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann ebenfalls 0,3 Prozent auf 2046 Zähler. Auch der Index der Technologiebörse Nasdaq legte um 0,3 Prozent auf 4788 Stellen zu.

Die Fed hatte am Mittwochabend für 2016 nur noch zwei statt vier Zinserhöhungen signalisiert. Dadurch schwächte sich der Dollar zum Euro ab, was vor allem Industriewerten zu Kursaufschlägen verhalf, weil ihre Güter im Ausland nun billiger werden.

Am Freitag gewannen Adobe -Papiere 5,5 Prozent an Wert, nachdem der Softwarekonzern im ersten Quartal dank neuer Abo-Kunden mit einem Gewinnsprung überraschte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%