WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsen Asien Nikkei klettert langsam nach oben

Nach vier Tagen Flaute geht es mit dem Nikkei langsam wieder aufwärts. Die Investoren warten auf die Entscheidung der japanischen Notenbank, die Geldschleusen noch weiter zu öffnen, um die Rezession zu bekämpfen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor einer elektronischen Börsenanzeigetafel. Quelle: AP

Tokio Die Verbraucherpreise in Japan sind im März so stark gesunken wie seit drei Jahren nicht mehr. Sie fielen in der Kernrate ohne die schwankungsanfälligen frischen Lebensmitteln um 0,3 Prozent, wie aus Daten der Regierung am Donnerstag hervorging. Experten hatten nur mit einem Minus von 0,2 Prozent gerechnet.

Es war der stärkste Rückgang seit einem Jahr. Ein Hoffnungsschimmer in der Konjunkturflaute kam von der Industrie. Ihre Produktion legte überraschend kräftig um 3,6 Prozent zu.

Im Kampf gegen eine drohende Rezession und einen deflationären Preisverfall auf breiter Front hatte die japanische Notenbank zuletzt wiederholt signalisiert, dass sie die Geldschleusen notfalls noch weiter öffnen werde. Eine Entscheidung der Zentralbank darüber stand noch im Tagesverlauf an.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%