WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Börsen Asien Stärkerer Yen belastet Tokioter Handel

Der erstarkender Yen sowie negative Vorgaben aus den USA haben die Stimmung in Fernost belastet. Im Vormittagshandel fallen die wichtigen Indizes. Im Fokus der Anleger: die Sitzungen der Notenbanken in USA und Japan.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Anzeigetafel der Börse in Tokio. Quelle: AP

Tokio Die Börse in Tokio hat am Dienstagvormittag deutlich nachgegeben. Der Yen hat sich von einem Dreiwochentief erholt. Die erstarkende Währung wirkt sich negativ vor allem auf Export-Werte aus. Auch belastet durch negative Vorgaben der Wall Street sowie durch die wieder nachgebenden Ölpreise büßte der Nikkei-Index für 225 führende Werte um 219,86 Punkte oder 1,26 Prozent auf den Halbzeitstand von 17 219,44 Zählern ein. Der breit gefasste Topix gab bis dahin 19,62 Punkte oder 1,40 Prozent auf 1382,21 Zähler ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%