WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bondprogramm Entscheidung über EZB-Anleihekäufe wohl erst im Sommer

Die EZB will die Entscheidung über ein mögliches Ende ihres Anleiheprogrammes wohl hinauszögern. Grund ist der Handelskonflikt zwischen EU und USA.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hatte jüngst gesagt, die Märkte erwarteten von der Notenbank die Vermeidung von Klippen-Effekten – also abrupten Änderungen. Quelle: dpa

Frankfurt Angesichts des Handelskonflikts zwischen Europa und den USA will die EZB Insidern zufolge die Entscheidung über die Zukunft ihres Anleiheprogramms möglichst lange offenhalten. Wahrscheinlich werde erst im Juni oder Juli abschließend geklärt, wie es mit den bislang bis Ende September laufenden Zukäufen weitergehe, erfuhr Reuters von mehreren mit den Beratungen im EZB-Rat vertrauten Personen. Damit werde auch mit Blick auf mögliche Verwerfungen an den Devisenmärkten die Spanne verkürzt, in der sich die Europäische Zentralbank vorab festlege.

Vor dem Hintergrund des Aufschwungs in der Euro-Zone wird in dem EZB-Entscheidungsgremium über die Zukunft des billionenschweren Bondprogramms diskutiert. EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hatte jüngst gesagt, die Märkte erwarteten von der Notenbank die Vermeidung von Klippen-Effekten – also abrupten Änderungen. Dies könnte für eine kurze Auslaufphase der Zukäufe bis Ende des Jahres sprechen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%