WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bonität Moody‘s stuft Rating der Schweizer Großbank Credit Suisse zurück

Die Ratingagentur begründet die Herabstufung unter anderem mit unzureichendem Risikobewusstsein in Zusammenhang mit dem Zusammenbruch von Archegos Capital und Greensill.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Verbesserungswürdige Kontrollprozesse? Quelle: dpa

Die Ratingagentur Moody's hat die langfristigen Schulden- und Einlagenratings der Credit Suisse AG um eine Stufe auf „A1“ von „Aa3“ zurückgestuft. Die Ratingagentur begründete den Schritt unter anderem mit unzureichendem Risikobewusstsein und den Kontrollprozessen in Zusammenhang mit dem Zusammenbruch von Archegos Capital und Greensill.

Zudem drohten zusätzliche Belastungen durch Rechtsstreitigkeiten oder aufsichtsrechtliche Bußgelder. Und schließlich könnte der Reputationsschaden zu Abgängen von Kunden führen. Den Ratingausblick hob Moody`s auf „stabil“ von „negativ“ an.

Auch personell kommt die Credit Suisse nicht zur Ruhe. So wurde gestern bekannt, dass zwei weitere Manager den Hut nehmen: Die Compliance-Chefin des Schweiz-Geschäfts, Floriana Scarlato, habe sich entschieden, das Institut mit sofortiger Wirkung zu verlassen, teilte Credit Suisse mit. Zudem wechselt der Konzern einer internen Mitteilung zufolge den Chief Operating Officer der Asset-Management-Sparte aus: Auf Mike D'Angelo folgt Markus Rütimann.

Die Credit Suisse befindet sich im Umbruch. Die Not-Abwicklung von zusammen mit der inzwischen insolventen Greensill betriebenen Fonds im Volumen von rund zehn Milliarden Dollar und der fünf Milliarden Franken teure Kollaps des Kunden Archegos Capital haben bereits eine ganze Reihe von Managern den Job gekostet. Die neuen Wechsel haben Sprechern der Bank zufolge allerdings keinen Zusammenhang zu den Skandalen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%