WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

British-Airways-Mutter Irland will Aer-Lingus-Anteil an IAG verkaufen

Der IAG-Chef kommt seinem Vorhaben einen Schritt näher: Willie Walsh will mindestens 90 der Fluggesellschaft Aer Lingus übernehmen. Die irische Regierung sagt der British-Airways-Mutter ihren Teil zu. Ein klares Signal.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die British-Airways-Mutter IAG knüpft ihr Angebot an die Bedingung an, insgesamt mindestens 90 Prozent der Aer-Lingus-Aktien einsammeln zu können. Quelle: Reuters

Dublin Die irische Regierung verkauft ihren Anteil an der Fluggesellschaft Aer Lingus an die British-Airways-Mutter IAG. Zuvor habe IAG Zugeständnisse gemacht und weitere Informationen über ihre Pläne offengelegt, teilte Verkehrsminister Paschal Donohoe am Dienstag mit. Die Regierung in Dublin besitzt 25 Prozent an der Airline, für die IAG 1,36 Milliarden Euro bietet.

Ob die Übernahme zustande kommt, hängt nun am irischen Rivalen Ryanair, der 30 Prozent an Aer Lingus hält. Ryanair hat offengelassen, ob ein Verkauf der Beteiligung infrage kommt. IAG will mindestens 90 Prozent der Aer-Lingus-Aktien einsammeln und knüpft das Angebot an diese Quote.

Aer Lingus ist vor allem wegen der Start- und Landerechte am Londoner Großflughafen Heathrow begehrt. IAG garantierte der Fluglinie die Verbindungen zwischen Irland und London für sieben Jahre nach der Übernahme. Aer Lingus wäre die vierte Fluggesellschaft des Konzerns, zu dem neben British Airways auch die spanische Iberia sowie der Billigflieger Vueling gehört.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%