WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Chinesischer Autobauer Geely investiert in deutsches Flugtaxi-Start-up Volocopter

Das deutsche Unternehmen hat in einer Finanzierungsrunde 50 Millionen Euro eingenommen. Unter den Investoren ist auch der chinesische Autobauer Geely.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Insgesamt hat das Start-up schon 85 Millionen Euro eingesammelt. Quelle: Reuters

Das deutsche Flugtaxi-Start-up Volocopter hat sich in einer neuen Finanzierungsrunde 50 Millionen Euro gesichert, unter anderem von der chinesischen Geely-Gruppe. Das Unternehmen will seine elektrisch betriebenen Flugtaxis, die vertikal starten und landen können, innerhalb von drei Jahren auf den Markt bringen.

Die Volvo-Mutter Geely und Volocopter wollten außerdem ein Joint Venture gründen, um das neue Konzept für städtische Luftmobilität nach China zu bringen. Auch Daimler hat bereits in das in Bruchsal bei Karlsruhe ansässige Unternehmen investiert.

Volocopter entwickelt Lufttaxis, damit Passagiere in den Megastädten der Zukunft Staus auf den Straßen ausweichen und so schnell ihr Ziel erreichen können. Insgesamt hat das Start-up schon 85 Millionen Euro eingesammelt.

Mehr: Bis 2050 könnten weltweit fast 100.000 Passagierdrohnen im Einsatz sein. Doch bis dahin müssen noch einige politische Hürden überwunden werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%