WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Chipbranche Globalwafers ist bei der Siltronic-Übernahme am Ziel

Globalwafers hat sich mehr als 50 Prozent der Siltronic-Anteile gesichert. Damit wurde die Mindestannahmeschwelle für die Übernahme erreicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der taiwanische Chip-Zulieferer übernimmt Siltronic. Quelle: Reuters

Der taiwanische Chip-Zulieferer Globalwafers ist bei der Übernahme von Siltronic am Ziel. Zwei Tage vor Ablauf der Annahmefrist hat sich der Siliziumscheiben-Hersteller nach eigenen Angaben 50,79 Prozent der Anteile an dem Münchner Konkurrenten gesichert und damit die Schwelle von 50 Prozent überschritten, die Globalwafers zur Bedingung für die Übernahme gemacht hatte.

Den entscheidenden Schritt vollzogen die Taiwaner am Montag, indem sie außerhalb des Angebots 4,76 Prozent von Siltronic-Aktionären kauften, wie aus einer Pflichtmitteilung vom Dienstag hervorgeht. Globalwafers profitierte dabei davon, dass die Siltronic-Aktie unter den 145 Euro notierte, die das Unternehmen geboten hat.

Die 4,35 Milliarden Euro schwere Übernahmeofferte läuft noch bis Mittwoch, 24 Uhr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%