WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Chiphersteller AMD peilt 30-Milliarden-Geschäft zur Übernahme von Rivalen Xilinx an

Der Intel-Konkurrent AMD soll Interesse haben, Xilinx zu übernehmen – den weltgrößten Entwickler und Hersteller von programmierbaren Logik-ICs.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Halbleiterbranche befindet sich in einer Konsolidierungsphase. Quelle: dpa

Der Chiphersteller AMD befindet sich einem Medienbericht zufolge in fortgeschrittenen Gesprächen zur Übernahme des Rivalen Xilinx. Das Geschäft könnte ein Volumen von mehr als 30 Milliarden Dollar haben, zitierte das „Wall Street Journal“ am Donnerstag mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Eine Xilinx-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab. AMD war zunächst nicht für einen Kommentar erreichbar. Die Halbleiterbranche befindet sich in einer Konsolidierungsphase. Im vergangenen Quartal steigerte AMD den Umsatz im Jahresvergleich um 26 Prozent auf 1,93 Milliarden Dollar (rund 1,65 Mrd Euro). Der Gewinn sprang von 35 auf 157 Millionen Dollar hoch.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%