WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Christof Schürmann Redakteur, Stellvertretender Ressortleiter Geld

Christof Schürmann, Jahrgang 1970, ist stellvertretender Leiter des Ressorts "Geld". Der gelernte Bankkaufmann wurde bei der "Westdeutschen Zeitung" in Düsseldorf zum Redakteur ausgebildet, bevor er an der Fachhochschule Bochum Betriebs-/Wirtschaftswissenschaften studierte. Vor seiner Zeit bei der Wiwo arbeitete er bei der Nachrichtenagentur vwd als Korrespondent Börse und bei der "Frankfurter Neuen Presse" als Wirtschaftsredakteur. Der Buchautor ("Die Bilanztrickser – Wie Unternehmen ihre Zahlen frisieren und den Anleger täuschen") lehrt an der privaten Hochschule BiTS in Iserlohn im Studiengang Business Journalism das Fach Bilanzenrecherche.

Mehr anzeigen
Christof Schürmann - Redakteur, Stellvertretender Ressortleiter Geld

Börsenwoche 291 - Grafik Steil runter, steil hoch

Premium
Wie stark 2020 die Unternehmensgewinne zurückgegangen sind, erfahren Anlegerinnen und Anleger in den kommenden Wochen. Wichtiger jedoch wird der Ausblick sein.
von Christof Schürmann

Börsenwoche 291 Die Inflation kommt – so bereiten Sie Ihr Depot vor

Premium
Die Inflation hat Tiefpunkte erreicht wie zuletzt 2015. Doch genau solche Tiefs können Wendepunkte sein. Anleger können sich vorbereiten, denn gegen Preissteigerungen gibt es auch auf der Anlageseite Mittel und Wege.
von Christof Schürmann

Börsenwoche 290 - Grafik Musterdepots der BörsenWoche hängen Fondsprofis ab

2020 haben unsere Mischportfolios weit besser abgeschnitten als die meisten Profi-Depots renommierter Vermögensverwalter. Dabei berücksichtigen unsere Musterdepots sogar alle Kosten und Steuern.
von Christof Schürmann

Börsenwoche 290 Die fast vergessenen Aktien

Premium
Über Tesla, Amazon oder Apple wird viel geredet. Dabei übersehen Anlegerinnen und Anleger manches Comeback.
von Christof Schürmann

Börsenwoche 289 - Grafik Es wird wieder gezockt

Premium
Die Bitcoin-Hausse ist getrieben von Spekulation. Ob diese aufgehen wird, ist ungewiss. Höhere Preise sind aber sogar wahrscheinlich.
von Christof Schürmann

Börsenwoche 289 Der Bitcoin und das goldene Zeitalter der Tulpenzwiebel

Premium
Vor zehn Jahren zahlte man fünf Bitcoin für eine Tulpenzwiebel, heute bekommen Sie locker 100.000 Tulpenzwiebeln für einen Bitcoin. Die Hausse der Kryptowährung kennt kein Ende. Jetzt springen auch Investmentbanken auf.
von Christof Schürmann

Conti, Vonovia, Deutsche Bank Dax-Werte in der Abschreibungsfalle

Premium
Drei der zehn höchsten Abschreibungen nach Übernahmen der 600 wichtigsten europäischen Unternehmen stammen von Dax-Unternehmen, zeigt eine aktuelle Studie. Dax-Aktionäre sollten auf der Hut sein.
von Christof Schürmann

Investieren in 2021 Aktien und Gold – oder lieber Immobilien und Bitcoin?

Premium
Im Anlagejahr 2021 müssen Anlegerinnen und Anleger zwangsläufig ins Risiko, um eine positive Rendite erzielen zu können. Die Hoffnung auf immerwährende Hilfen der Notenbanken wird noch einmal stützen.
von Christof Schürmann

Börsenwoche 288 - Grafik Pleitewelle rollt an

Premium
Trotz der massiven Stützungsmaßnahmen dürften schwache Schuldner in Probleme geraten und mit ihnen die Halter spekulativer Unternehmensanleihen. Womit die Ratingagentur Moody's für das kommende Jahr rechnet.
von Christof Schürmann

Bilanzen „Gewinnzahlen nicht unkritisch übernehmen“

Der Herr der Bilanzregeln Hans Hoogervorst über Erfolge und  Misserfolge seiner Amtszeit und den Einfluss von Lobbyisten.
von Christof Schürmann
Seite 1 von 48
Seite 1 von 48