WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Christof Schürmann Redakteur, Stellvertretender Ressortleiter Geld

Christof Schürmann, Jahrgang 1970, ist stellvertretender Leiter des Ressorts "Geld". Der gelernte Bankkaufmann wurde bei der "Westdeutschen Zeitung" in Düsseldorf zum Redakteur ausgebildet, bevor er an der Fachhochschule Bochum Betriebs-/Wirtschaftswissenschaften studierte. Vor seiner Zeit bei der Wiwo arbeitete er bei der Nachrichtenagentur vwd als Korrespondent Börse und bei der "Frankfurter Neuen Presse" als Wirtschaftsredakteur. Der Buchautor ("Die Bilanztrickser – Wie Unternehmen ihre Zahlen frisieren und den Anleger täuschen") lehrt an der privaten Hochschule BiTS in Iserlohn im Studiengang Business Journalism das Fach Bilanzenrecherche.

Mehr anzeigen
Christof Schürmann - Redakteur, Stellvertretender Ressortleiter Geld

BörsenWoche 229 Grafik Die EZB kann eine Rezession kaum verhindern

Premium
Die Stimmung in der Wirtschaft trübt sich weiter ein, eine Rezession zeichnet sich immer deutlicher ab. Wenn sich der Wirtschaftsabschwung verfestigen sollte, haben die Notenbanken wenig in der Hand.
von Christof Schürmann

Familienunternehmen an der Börse Weltmarktführer-Aktien: Die glorreichen Zehn

Premium
Weltmarktführer sind oft Familienunternehmen und eher selten börsennotiert. Ausnahmen gibt es: Diese Aktien sind für Anleger besonders chancenreich.
von Georg Buschmann, Frank Doll, Sebastian Kirsch, Hauke Reimer, Anton Riedl und Christof Schürmann

Börsenwoche Müder Dax holt auf

Premium
Lange entwickelte sich der MDax, der Börsenindex für Unternehmen aus der zweiten Reihe, besser als der Dax. Nun aber hinkt der Leitindex den Nebenwerten nicht mehr hinterher.
von Christof Schürmann

ThyssenKrupp Dieser Professor wettet gegen die Neue

Premium
Der Industriekonzern Thyssenkrupp zerlegt sich selbst. Und manche Investoren wollen damit richtig viel Geld verdienen – besonders ein Finanzmarktforscher aus Boston.
von Julian Heißler und Christof Schürmann

Rezession erreicht die Börse Anleger sollten sich warm anziehen

Die Rezession scheint nun auch an der Börse angekommen zu sein. Bei den deutschen Top-Aktien drohen weitere Kurskorrekturen. Doch es gibt auch Hoffnungsschimmer.
von Martin Gerth und Christof Schürmann

Kartell der Klone Die verhängnisvolle Monokultur im Management und ihre Folgen

Premium
Die Manager der deutschen Wirtschaft sind meist männlich, akademisch, westdeutsch und viel zu eng verbandelt. Warum das Innovationen verhindert – und deutsche Konzerne anfälliger für die kommende Rezession macht.
von Konrad Fischer, Jürgen Salz, Christof Schürmann und Cornelius Welp

Börsenwoche 227 Grafik Wirtschaft in der Talsohle

Premium
In ihrem Herbstgutachten blicken die Wirtschaftsforschungsinstitute noch etwas weniger optimistisch in die Zukunft. Die Aussichten für die Konjunktur sind schwach - kein gutes Omen für die Börse.
von Christof Schürmann

Das Beuteschema der Finanzinvestoren Wer ist das nächste Übernahmeziel?

Besonders der deutsche Mittelstand dürfte im Visier von Firmenjägern bleiben. Wen Anleger auf dem Zettel haben sollten.
von Christof Schürmann

Private Equity Die gefährliche Entmachtung der Börse

Premium
Weil Geld so billig ist, brauchen Unternehmen den Kapitalmarkt immer seltener, immer mehr Unternehmen verschwinden von der Börse. Das ist schlecht für Anleger – und schadet der Volkswirtschaft.
von Christof Schürmann

Börsenwoche ETFs: Wie hoch sind die Marktanteile?

Premium
Börsengehandelte Fonds, kurz ETFs genannt, zählen zu den beliebtesten Wertpapier-Investments. Sie kommen ohne Anlagemanager aus und locken mit niedrigen Gebühren. Unsere Grafik zeigt ihren Siegeszug.
von Christof Schürmann und Georg Buschmann
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10