WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Cloud-Computing Amazon klagt gegen Auftragsvergabe des Pentagon an Microsoft

Der Onlinehändler meint, dass die Vergabe des Milliardenschweren Großauftrags nicht fair abgelaufen sei. Deshalb klagt Amazon nun gegen das US-Verteidigungsministeriums.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Amazon hatte lange als Favorit für den Großauftrag des US-Verteidigungsministeriums gegolten. Quelle: AP

Der Internetkonzern hat am Freitag Klage gegen die Entscheidung des US-Verteidigungsministeriums eingereicht, einen mit bis zu zehn Milliarden Dollar dotierten Großauftrag an den Konkurrenten Microsoft zu vergeben. Amazon hatte als Favorit in dem Vergabeverfahren gegolten, bis Microsoft zum Überraschungssieger erklärt wurde. Amazon sprach daraufhin von politischer Einflussnahme.

Amazon teilte mit, im Vergabeverfahren habe es „klare Mängel, Fehler und unverkennbare Voreingenommenheit“ gegeben. „Es ist wichtig, dass diese Angelegenheiten untersucht und korrigiert werden.“ Die Vergabe von Aufträgen durch die Regierung müsse „frei von politischem Einfluss“ geschehen.

Verteidigungsminister Mark Esper wies den Vorwurf vergangene Woche zurück. US-Präsident Donald Trump liefert sich seit langem eine Fehde mit Amazon-Gründer Jeff Bezos.

Konkret geht es um die Modernisierung der IT-Systeme des Ministeriums (Joint Enterprise Defense Infrastructure Cloud, „Jedi“). Microsoft werde sich „entscheidenden und dringenden“ Anforderungen an die moderne Cloud-Infrastruktur des Pentagons annehmen, hieß vom US-Verteidigungsministerium.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%