WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Corona-Konjunkturpaket Ifo-Chef Fuest warnt vor Stagflation

Der Top-Ökonom legt mit Kritik am Konjunkturpaket der Bundesregierung nach. Er warnt vor der Kombination aus steigenden Preise und Arbeitslosigkeit.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Ifo-Präsident zweifelt grundsätzlich an der Wirksamkeit der Regierungsmaßnahmen. Quelle: dpa

Der Chef des Münchner Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Clemens Fuest, warnt davor, dass das Konjunkturpaket der Bundesregierung verpuffen könnte. Die staatlichen Milliarden, mit denen die Regierung die Wirtschaft ankurbeln will, könnten zur Stagflation führen, sagte Fuest dem „Spiegel“. Er bezog sich dabei auf ein seltenes ökonomisches Phänomen, das durch gleichzeitig steigende Preise und Arbeitslosigkeit gekennzeichnet ist.

„Die Wirtschaft hat neben dem Einbruch der Nachfrage derzeit ein weiteres Problem“, ergänzte Fuest. „Die Coronakrise hat zur Folge, dass die Produktivität der Unternehmen sinkt.“ Als Gründe führte Fuest an, dass Lieferketten unterbrochen sind oder Kapazitäten brachliegen, weil etwa der Schichtrhythmus durch Hygienevorgaben durcheinandergeraten ist.

Das hindert die Firmen daran, gewohntes Produktionsniveau zu erreichen. „Im Extremfall verfehlt der Nachfrageimpuls seine Wirkung“, sagt Fuest. „Die Belebung der Produktion bleibt aus, stattdessen steigen nur die Preise. Das Phänomen heißt Stagflation.“ Der Ifo-Chef hatte das Konjunkturpaket bereits von Anfang an kritisiert und eine außerordentliche Wirkung auf die Wirtschaft bezweifelt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%