WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Coronakrise Chinas Industrie nimmt weiter Fahrt auf

China hat die Coronavirus-Pandemie mithilfe eines scharfen Lockdowns und Einreisekontrollen weitestgehend eindämmen können. Nun erholt sich auch die Wirtschaft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die chinesische Regierung legte ihr offizielles Wachstumsziel auf einen Wert von „über 6 Prozent“ fest. Quelle: dpa

Chinas Industrie nimmt nach der überwundenen Coronakrise weiter Fahrt auf. Der Einkaufsmanagerindex des chinesischen Wirtschaftsmagazins „Caixin“, der ein wichtiger Frühindikator für die Entwicklung der zweitgrößten Volkswirtschaft ist, stieg im April im Vergleich zum Vormonat von 50,6 auf 51,9 Punkte. Wie „Caixin“ am Freitag mitteilte, handelte es sich um den größten Anstieg seit Dezember. Über der Marke von 50 Punkten ist von einem Wachstum der Industrie auszugehen.

Ein rigoroser Lockdown und scharfe Einreisekontrollen führten dazu, dass – von kleineren Ausbrüchen abgesehen – bereits seit März 2020 praktisch keine Corona-Fälle mehr in China auftraten. Seitdem befindet sich die Wirtschaft auf Erholungskurs.

Der Internationale Währungsfonds schätzt, dass die Wirtschaft in diesem Jahr um 8,1 Prozent zulegen könnte. Die chinesische Regierung ist vorsichtiger und legte ihr offizielles Wachstumsziel auf einen Wert von „über 6 Prozent“ fest.

Mehr: Lesen Sie hier, wie China versucht die Risiken im Immobiliensektor einzudämmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%