Dax-Konzern Deutsche Börse verdient mehr und will höhere Dividende zahlen

Im vierten Quartal ist der Gewinn um 24 Prozent auf rund 300 Millionen Euro gestiegen. Börsenchef Theodor Weimer äußert sich zufrieden.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der Konzern hat am Mittwochabend Zahlen vorgelegt. Quelle: dpa

Die Deutsche Börse hat trotz eines schwierigeren Marktumfelds im vergangenen Quartal einen Gewinnsprung erzielt. Im vierten Jahresviertel kletterte der Gewinn binnen Jahresfrist um 24 Prozent auf 299,7 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte. Die Nettoerlöse nahmen um 15 Prozent auf 934,8 Millionen Euro zu.

„Wir haben unsere ehrgeizigen Wachstums- und Gewinn-Ziele voll erfüllt, und das trotz deutlichen zyklischen Gegenwinds der Märkte,“ erklärte Deutsche-Börse Chef Theodor Weimer.

Im Gesamtjahr erzielte Deutsche Börse einen Überschuss von 1,26 Milliarden Euro - zwölf Prozent mehr als 2020. Den Aktionären stellte das Unternehmen eine um 20 Cent erhöhte Dividende von 3,20 Euro in Aussicht.

Für das laufende Jahr rechnet die Deutsche Börse mit Nettoerlösen von rund 3,8 Milliarden Euro sowie mit einem operativen Ergebnis (Ebitda) von rund 2,2 Milliarden Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%