WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Der moderne Mann Detoxing auf die harte Tour

Mitten im Nirgendwo strandet Herr K. mit einer Autopanne. Schuld hat die moderne Technik. Ohne Handyempfang und Orientierung ist er erstmal ratlos.

Herr K. schreibt auf Handelsblatt Online über den Alltag des modernen Manns. Anregungen bitte an:  herr.k@handelsblatt.com

Der Untergang der Welt in den Grenzen, wie wir sie kennen, kommt plötzlich. Es hat nichts mit Donald Trumps Schutzzöllen zu tun, der Lage in Ost-Ghouta oder der Zukunft der SPD. Der Mietwagen säuft einfach ab, in dem Herr K. gemeinsam mit Koslowski auf dem Weg zu einer Vertriebstagung im Oberbayerischen sitzt. „Abgesoffen“, sagt Koslowski nüchtern. „Echt jetzt?“, sagt Herr K.

Sie starren auf die Kreuzung zweier verwaister Feldwege vor sich. „Rechts vor links war hier bisher ja auch eher eine Idee als ein Gesetz“, grinst Koslowski, wohlwissend, dass das Drama schon hinter Erding begonnen hatte, als das Navi sie von der Autobahn herunterkommandierte. Von einer Bundesstraße ging es auf eine dubiose Ortsumgehung, auf eine Kreisstraße, in diverse Waldwege bis hierher. Die elektronische Assistentin sah dauernd Staus, wo keine waren.

Herr K. versucht, den VW Passat Diesel von Sixt neu zu starten. Es tut sich nichts. „Scheiß Elektronik“, sagt Koslowski und schaut aus dem Seitenfenster in den Morgennebel. „Alles nur noch Software. Weiß doch keiner mehr, wie ein Vergaser funzt. Und wenn Madame Bordcomputer ihre Tage hat, geht halt gar nichts mehr.“ Er drückt an den Knöpfen von Navi, Radio und Sitzheizung herum, ohne irgendeine Besserung zu erreichen. Das gesamte Fahrzeug, Stolz Wolfsburger, ach: deutscher Ingenieurskunst, bleibt tot.

Koslowski öffnet seine Beifahrertür einen Spalt. Vogelgezwitscher und eine zarte Gülle-Note machen sich im Wageninneren breit. Eisig, aber schön. Es muss sich um richtige Natur handeln, wie man sie sonst nur aus der Werbung für regionale Milchprodukte kennt. Irgendwo hinter den sanften Hügeln am Horizont bimmeln zwei, drei Kuhglocken. „Man denkt ja, die Viecher wären heute alle mit GPS-Implantaten unterm Fell ausgestattet. Aber angeblich findet der Bauer die wirklich noch mit den Glocken. Irre archaisch, oder?“, fragt Koslowski. „Ja“, sagt Herr K., dem jetzt nicht nach Kommunikation ist. Zumindest nicht mit Koslowski.

Er versucht noch einmal, den Motor zu starten. Im Cockpit leuchten jetzt etwa zwei Dutzend Hinweise in Blau, Orange und Rot. Die drei, die in Rot sogar blinken, sind wahrscheinlich ein besonders schlechtes Zeichen. Vielleicht sollten sie die Gebrauchsanweisung lesen. Aber bis sie die richtigen Stellen in dem brikettdicken Heft finden, wäre wohl die Vertriebstagung zu Ende.

Herr K. steigt jetzt endgültig aus, flaniert vors Auto, atmet die oberbayrische Landluft ein und sagt zu Koslowski hinter der Windschutzscheibe: „Genug gefaulenzt. Lassen Sie uns jemanden anrufen!“ „Klar, wer darf‘s denn sein? ADAC? Die Firma? Oder reicht Ihnen die Telefonseelsorge? Das Problem ist nur, dass wir null Empfang haben.“

Herr K. nestelt nervös sein eigenes Handy aus der Hosentasche. Kein LTE. Kein G. Kein E. Gar nix. Das Smartphone ist so tot wie das Auto. Jetzt schwant ihm doch Schlimmes. (Fortsetzung folgt.)

Als Herr K. Abitur machte, waren Computer noch etwas für die komischen Typen aus der Informatik AG. Damals kriegten die kein Mädchen ab, heute kontrollieren sie Hidden Champions im Bereich Business Solutions mit Standorten auf drei Kontinenten. Es gab noch keine Smartphones, kein Internet, keine Generation Y, nur Kassettenrecorder, Wählscheibentelefone und sogar die DDR. Patchwork war allenfalls Omas Auslegeware. Herr K. ist – beruflich wie privat – bisweilen irritiert von dieser sich rasant verändernden Welt, will sich aber nichts anmerken lassen. Er ist jetzt in einem Alter, in dem es um letzte Fragen geht: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und wie viel Bonusmeilen gibt’s auf dem Weg dorthin? Diese Kolumne will die Antworten liefern. Anregungen für Herrn K. bitte an: herr.k@handelsblatt.com oder folgen Sie Herrn K. auf Twitter: @herrnK

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%