WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Derivategeschäft Deutsche Bank droht Millionenverlust

Der Deutschen Bank könnte ein Verlust von bis zu 60 Millionen Dollar bevorstehen. Einem Bericht zufolge gehe es bei dem Geschäft um Finanzprodukte zur US-Inflation. Untersuchungen sollen Licht ins Dunkel bringen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Derzeit wird nach Informationen eines Insiders geprüft, ob Händler Risikogrenzen bei Derivategeschäften überschritten haben. Quelle: dpa

Bangelore Die Deutsche Bank könnte einem Medienbericht zufolge bis zu 60 Millionen Dollar bei einem Derivategeschäft verlieren. Wie die Agentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen meldete, handelte es sich um Finanzprodukte zur US-Inflation. Untersucht werde nun, ob die betroffenen Händler die zulässigen Risikogrenzen überschritten hätten. Das Geldhaus lehnte eine Stellungnahme ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%