WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Deutsche Bausoftware-Firma Thinkproject steht offenbar zum Verkauf – 700-Millionen-Euro-Deal möglich

Das Unternehmen ist für seine Bausoftware bekannt. Foto: Thinkproject

Thinkproject steht Insidern zufolge zum Verkauf. Der Deal könnte 700 Millionen Euro schwer werden. Zu den Kunden zählen Baufirmen und die Bahn.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die deutsche Bausoftware-Firma Thinkproject steht Insidern zufolge zum Verkauf. Der Finanzinvestor TA Associates habe bereits Informationspakete an mögliche Käufer versendet, vor allem an Beteiligungsfirmen sowie Softwareunternehmen, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen Reuters. Der Deal könne rund 700 Millionen Euro schwer werden.

TA Associates hatte 2017 in Thinkproject investiert, die Baufirmen wie Max Bögl und Strabag sowie Konzerne wie die Deutsche Bahn zu ihren Kunden zählt. Beim Verkauf arbeite TA Associates mit der Investmentboutique Arma Partners zusammen, sagten die Insider. Die im Jahr 2000 gegründete Thinkproject beschäftig mehr als 400 Mitarbeiter. Arma Partners und TA Associates lehnten eine Stellungnahme ab.

Mehr zum Thema: Während viele Bauunternehmen in Österreich den Betrieb einstellen, geht die Arbeit am Bau in Deutschland trotz Corona größtenteils weiter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%