WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Deutsche Börse AG Börsen-Chef Weimer hat im ersten Jahr im Amt 6,4 Millionen Euro Gehalt bekommen

Der Nachfolger von Carsten Kengeter bezieht neben seinem Festgehalt eine variable Vergütung und Aktien. Weimer war zuvor Chef der HypoVereinsbank.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Frankfurt Theodor Weimer, der seit Anfang 2018 amtierende Chef der Deutsche Börse AG, hat für sein erstes Jahr an der Unternehmensspitze insgesamt 6,4 Millionen Euro bekommen. Das geht aus dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht des größten deutschen Börsenbetreibers hervor.

Weimers Festgehalt betrug 1,5 Millionen Euro, zusätzlich bekam der Manager eine variable Vergütung und Aktien. Weimer (59), zuvor Chef bei der HypoVereinsbank in München, war Carsten Kengeter auf dem Chefsessel gefolgt, der über einen Insider-Skandal gestolpert war und Ende 2017 seinen Job unter Druck hinwarf.

Der Ex-Chef der Börse bekam im vergangenen Jahr allerdings noch eine Stange Geld von seinem früheren Arbeitgeber: fast 1,1 Millionen Euro bis zum regulären Ablauf seines Dienstvertrages am 31. März und rund 1,3 Millionen Euro an Entschädigung wegen des Verbots, für einen Konkurrenten der Börse zu arbeiten.

Von Kengeter während seiner Zeit als Vorstandschef erworbene Aktienoptionen werden ihm über die kommenden Jahre (bis 2021) ausgezahlt werden. Dafür hat die Börse eine Rückstellung in Höhe von rund 9,6 Millionen Euro gebildet.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%