Deutsche Konjunktur Börsianer überraschend zuversichtlich

Das Barometer für Konjunkturerwartungen des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung ist im April um 6,7 auf 19,5 Punkte gestiegen. Ökonomen hatten nur mit einem Wert von 14 Punkten gerechnet.

„Die deutsche Konjunktur erweist sich im ersten Quartal als recht stabil“, sagt der ZEW-Präsident. Quelle: dpa

BerlinBörsenprofis blicken mit so viel Optimismus auf die deutsche Wirtschaft wie seit fast zwei Jahren nicht mehr. Das Barometer für ihre Konjunkturerwartungen im kommenden halben Jahr stieg im April um 6,7 auf 19,5 Punkte, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage unter mehr als 200 Analysten und Anlegern mitteilte. Ökonomen hatten nur mit 14,0 Punkten gerechnet. Auch die Lage wurde etwas besser bewertet.

„Die deutsche Konjunktur erweist sich im ersten Quartal als recht stabil“, sagte ZEW-Präsident Achim Wambach. Industrie, Baubranche und Einzelhandel hätten zuletzt gute Konjunkturdaten geliefert. „Außerdem stärkt die anhaltend kräftige Arbeitsnachfrage den privaten Konsum“, sagte Wambach. „Die Finanzmarktexperten erwarten, dass diese positive Entwicklung weiter anhält.“

Die deutsche Wirtschaft hat zuletzt an Kraft gewonnen. Exporte, Produktion und Industrieaufträge legten im Februar jeweils zu. Ökonomen erwarten deshalb, dass das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal höher ausgefallen ist als Ende 2016 mit 0,4 Prozent. Das Statistikamt veröffentlicht im Mai eine erste Schätzung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%