WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

dpa Nachrichtenagentur

Die dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH ist ein unabhängiger Dienstleister für die Sammlung, Bearbeitung, Bereitstellung, Verbreitung und Verwertung von multimedialen Inhalten. Die Nachrichtenagentur versorgt tagesaktuelle Medien aus dem In- und Ausland.

Mehr anzeigen
dpa - Nachrichtenagentur

Ukraine-Affäre US-Diplomat belastet Trump schwer

Der US-Präsident gerät in der Ukraine-Affäre weiter unter Druck. Trump wollte laut Aussagen Taylors eine öffentliche Erklärung von Selenski zu Ermittlungen gegen Hunter Biden erreichen.

Kontrollfreier Schengen-Raum Kroatien vor Schengen-Beitritt – Kritik an deutschen Grenzkontrollen

Die EU-Kommission attestierte Kroatien, alle erforderlichen Schritte für einen Beitritt unternommen zu haben. Dem Schengen-Raum gehören derzeit 26 europäische Länder an.

Foto-App Snapchat enttäuscht mit verhaltenem Geschäftsausblick

Die Prognose der Foto-App für das Schlussquartal hat für Ernüchterung bei Anlegern gesorgt. Die Aktie geriet nachbörslich zeitweise mit rund sieben Prozent ins Minus.

Nach Eklat Ortsbeirat wählt NPD-Ortsvorsteher ab

Der Ortvorsteher im hessischen Altenstadt-Waldsiedlung ist nach anhaltender Kritik vom Ortsbeirat abberufen worden. Der NPD-Politiker kündigte rechtliche Schritte an.

Flugzeugbauer Topmanager McAllister verlässt Boeing inmitten der 737-Max-Krise

Die Verkehrsflugzeugsparte des US-Konzerns bekommt einen neuen Chef: Stan Deal folgt auf Kevin McAllister.

Gleichberechtigung EU-Kommission meldet 41 Prozent Frauen in Führungspositionen

Die Zahl ist laut der Brüsseler Behörde in den vergangenen fünf Jahren um ein Drittel gestiegen. Der scheidende Kommissionschef Juncker erklärte, er sei stolz.

Kirch-Pleite Nachhutgefecht in Karlsruhe - Freisprüche für Ex-Deutsche-Bank-Chefs?

Die Kirch-Pleite ist lange her. Aber die juristische Aufarbeitung läuft noch: Welche Rolle spielte die Deutsche Bank beim Niedergang des Medienmoguls und seines Konzerns?

VW-Tochter Audi will Produktionskapazitäten in Deutschland kürzen

Bis 2022 will die VW-Tochter mehrere Milliarden Euro einsparen. Deshalb soll die Produktion in den beiden deutschen Werken nun gedrosselt werden.

Großbritannien Parlament zwingt Johnson zur Brexit-Pause

Der Brexit hängt in der Schwebe: Das britische Parlament verweigert Premier Johnson erneut die Gefolgschaft. Johnson will jetzt mit der EU reden - und treibt die Vorbereitungen für einen ungeregelten Austritt voran.

Lebensmittelhersteller Beschäftigte befürchten Schließung des Knorr-Werks in Heilbronn

Eigentümer Unilever hat einen „radikalen Umbau“ an dem Standort angekündigt. Der Betriebsrat sieht das gesamte Werk von Knorr in Gefahr.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10