WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Die Chef-Beraterin Die Deutschen sind Krankfeier-Könige

Wenn es irgendwo zwickt, bleibt der deutsche Arbeitnehmer lieber zu Hause: Im Schnitt 15 Tage pro Jahr feiert er krank. Die Arbeit bleibt an den Kollegen hängen – oder bleibt liegen.

Sabina Wachtel schreibt jeden Mittwoch ihre Berater-Kolumne auf Handelsblatt Online. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive.

Herr Würzling ist krankgeschrieben. Seit sechs Wochen. Eventuell holt er sich noch ein Attest für die nächste Woche. Der linke Ringfinger des Herrn Würzling ist geschient und verbunden, deshalb geht er nicht arbeiten.

Sie denken jetzt wahrscheinlich, Herr Würzling sei Zahntechniker oder Feinmechaniker, aber das ist nicht der Fall. Im seinem beruflichen Alltag kommt Fingerspitzengefühl eigentlich nicht zum Einsatz – aber egal: Krank ist krank.

Frau Beierich ist ebenfalls krankgeschrieben. Genau vier Tage. Frau Beierich ist nicht krank, nein, wo denken Sie hin. Frau Beierich ist kerngesund. Sie war allerdings krank. Und zwar die ersten vier Tage ihres zweiwöchigen Urlaubs.

Da konnte sie sich natürlich jetzt nicht so erholen, wie man das im Urlaub eigentlich so tun sollte, also holt sie jetzt die Urlaubstage während der Arbeitszeit nach. Klingt ein bisschen kompliziert, ist aber im öffentlichen Dienst gar nicht ungewöhnlich. Die Arbeit bleibt dann liegen, oder es muss halt jemand länger bleiben.

Auch Frau Windenberg ist heute nicht im Büro. Auch sie ist zwar nicht krank – aber ihren pubertierenden Sohn hat es fies erwischt. Schnupfen, wirklich doll. Die Mama muss zu Hause bleiben, wie will man das auch anders machen. Ich habe die Befürchtung, dass Frau Windenberg sich ansteckt und sich dann natürlich ebenfalls krank meldet. Das betrifft mich auch deshalb, weil ihr Telefon in Abwesenheit auf meines geschaltet ist.


Der Deutsche ist pro Jahr 15 Tage krank

All das geht mir so durch den Kopf, während mein hustender und schniefender Kollege Herr Mitternmann im Büro nebenan sitzt. Er schlürft Tee mit Zitrone, führt fiebrige Kundengespräche am Telefon, beantwortet stoisch die eingehenden E-Mails, setzt Angebote auf und sehnt vermutlich den Feierabend herbei.

Deutsche arbeiten – das haben Studien ergeben – 1.656,5 Stunden im Jahr. Damit liegen sie in Europa irgendwo in der Mitte. Sie liegen auch im Durchschnitt, was die Urlaubstage angeht. In puncto Überstunden sind sie sogar vergleichsweise fleißig.

Aber Deutsche sind eben auch im Durchschnitt 15 Tage im Jahr krank. Und zwar so krank, dass sie nicht arbeiten können. So krank, dass Herr Mitternmann ihre Arbeit eben mal mit erledigen muss – oder eben ich.

P.S.

Diese Kolumne habe ich übrigens auch nicht selber geschrieben, sondern meiner Kollegin aufs Auge gedrückt. Weil ich krank bin. Fieser Schnupfen. Damit soll man nicht scherzen. Hab ich mir bei meiner Tochter geholt, die mit dem Sohn von Frau Windenberg in einer Klasse ist.

Sabina Wachtel berät Manager. Sie ist Inhaberin von ExpertExecutive mit den Labels ManagerOutfit.de und MEMBER OF THE 55. Außerdem ist sie Autorin.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%