WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dieter Schnaas Textchef und Autor WirtschaftsWoche

Dieter Schnaas, Jahrgang 1966, ist seit 2003 Chefreporter und Autor. Er kommentiert das politische Geschehen in Berlin und porträtiert die Menschen der Wirtschaft, er schreibt Reportagen aus allen Teilen der Welt und philosophische Essays über die Hintergründe von Gesellschafts-, Finanz- und Wirtschaftsfragen. In Herbst 2010 erschien seine "Kleine Kulturgeschichte des Geldes", in der er mit den ehernen Regeln der klassischen Nationalökonomie bricht und die 2700 Jahre alten Hintergründe von modernen Geld- und Staatsschuldenkrisen aufdeckt. Er hat Geschichte, Deutsch und Philosophie in Köln studiert, bei der "Rheinischen Post" in Düsseldorf volontiert und als Redakteur in Mönchengladbach, Bonn, Berlin gearbeitet. Seit November 1999 bei der WirtschaftsWoche. Schnaas führt zudem den Blog Culture Capital – Der Branchenführer für Berlin Besucher.

Mehr anzeigen
Dieter Schnaas - Textchef und Autor WirtschaftsWoche

Tauchsieder Das Ende der Volksparteien

Union und SPD geloben nach der Bayernwahl „Besserung“, Rückkehr zur „Sacharbeit“ – und gehen zur Tagesordnung über. Die Quittung gibt’s nächste Woche in Hessen. Berlin darf sich auf eine Neuwahl einrichten.
von Dieter Schnaas

Tauchsieder Der Höhenflug der Grünen liegt nicht nur am Versagen der anderen

Die Deutschen mögen keine Fundis und Ideologen. Eben deshalb hängen die Grünen gerade SPD und FDP ab - und steigen zur zweitstärksten Kraft in Bayern und Deutschland auf.
Kolumne von Dieter Schnaas

Anspruchsvolle Literatur Das Buch ist tot. Es lebe das Buch.

Premium
Die Verlagsbranche reagiert auf Kundenschwund mit Schwellensenkung und Selbstverbilligung auf Wühltischniveau. Damit betreibt sie das Geschäft derer, die an einer Abschaffung der Kulturtechnik Lesen interessiert sind.
von Dieter Schnaas

Tauchsieder Die CSU welkt. Bayern blüht auf

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht schon mal Berlin verantwortlich für sein bevorstehendes Wahldebakel. Das ist zu einfach. Und zeigt: Er hat kein Gefühl für die postmateriellen Probleme seiner Wähler.
Kolumne von Dieter Schnaas

Essay Wer Heimat einzäunt, hat nichts verstanden

Die Wirtschaft wächst – und mit ihr das Unbehagen an der Grenzenlosigkeit des Kapitalismus. Aber warum macht „Heimat“ in Deutschland wieder Karriere als Kampfbegriff? Ein Plädoyer für weltoffene Bodenständigkeit.
von Dieter Schnaas

Tauchsieder Was ist Geld?

Ökonomen fragen, um den Kapitalismus zu verstehen? Falsche Adresse. Lieber Georg Simmel lesen und seine „Philosophie des Geldes“. Eine kleine Würdigung zum 100. Todestag des Soziologen.
Kolumne von Dieter Schnaas

Tauchsieder Aufhören. Neuwahlen. Jetzt.

Es reicht. Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles treiben politisch Desinteressierte in den Protest. Und politisch Interessierte zur Verzweiflung. Höchste Zeit für den Rückzug.
Kolumne von Dieter Schnaas

Tauchsieder Was ist schon Wahrheit?

Berlin dreht durch. Die Politik interessiert nicht mehr, was Sache war in Chemnitz. Sie deutet nur noch Lesarten, um böse Stimmung zu verbreiten – zum Schaden der liberalen Demokratie.
Kolumne von Dieter Schnaas

Tauchsieder Das zunehmende Heimweh der Deutschen

Horst seehofert mal wieder: Die Migrationsfrage sei die „Mutter aller politischen Probleme“. Dabei hat der Aufschwung der AfD viel mit der Heimatvergessenheit der Wirtschafts- und Globalisierungselite zu tun.
Kolumne von Dieter Schnaas

Tauchsieder Lummerschland ist abgebrannt

Politik gegen AfD und Linke, das bedeutete in Sachsen: Politik gegen das halbe Bundesland. Daran kann auch die Wirtschaft kein Interesse haben. Was tun?
Kolumne von Dieter Schnaas
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10