WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dirk Heilmann Chefökonom

Dirk Heilmann war von 1998 bis 2017 Redakteur beim Handelsblatt, seit August 2009 als Chefökonom der Zeitung und zuletzt als Managing Director des Handelsblatt Research Institute in Düsseldorf.

Mehr anzeigen
Dirk Heilmann - Chefökonom

Meinungsforscher Shakespeare zum Brexit „Angstkampagnen funktionieren besser“

Schotten, Nordiren und Walliser dürften laut Yougov-Chef Stephan Shakespeare für die EU stimmen. Welche Prognosen er noch stellt und warum er die EU-Befürworter leicht im Vorteil sieht.
von Dirk Heilmann

Showdown um den Brexit Cameron setzt alles auf eine Karte

Schon oft in seiner Karriere hat David Cameron sich als Spielernatur erwiesen. Er kommt erst so richtig in Schwung, wenn es Spitz auf Knopf steht. Beim Brexit-Referendum könnte er aber sein Blatt überreizt haben.
von Carsten Herz und Dirk Heilmann

Ausblick für 2016 Kratzer im Lack der deutschen Wirtschaft

Das Handelsblatt Research Institute sagt ein enttäuschendes Jahr 2016 für die deutsche Wirtschaft voraus. Die Gründe sind vielseitig, die Entwicklung hatte sich abgezeichnet. Doch es gibt auch Lichtblicke.
von Dirk Heilmann

Klare Mehrheit dafür Manager plädieren für Mindestlohn

Nicht nur die Gewerkschaften befürworten einen gesetzlichen Mindestlohn. Wie eine aktuelle Forsa-Umfrage für das Handelsblatt zeigt, sprechen sich auch die meisten Manager dafür aus.

Wirtschaftskrise Ökonom Shiller warnt Europa und die USA vor übertriebenem Sparen

Deutschland ist laut US-Ökonom Robert Shiller ein Vorbild in Sachen Finanzdisziplin. Doch die aktuelle Berliner Politik sieht er kritisch - und fordert mehr Großzügigkeit beim Aufschub von Sparprogrammen.

EZB-Chefvolkswirt Praet verrät Details zur neuen Bankenaufsicht

EZB-Chefökonom Peter Praet gibt im Interview zum ersten Mal Details zur neuen Bankenaufsicht preis. Der Belgier erklärt, wie das Aufsichtsgremium aussehen könnte – und was der künftige Vorsitzende mitbringen muss.

Gewinne trotz Euro-Krise Überflieger Deutschland

Es ist fast unheimlich: Deutschland hat sich vom Rest Europas abgekoppelt wie lange nicht mehr. Südeuropa steckt in der Rezession, deutsche Unternehmen machen trotz der Krise gute Geschäfte. Wie lang kann das gut gehen?

Nobelpreisträger Stiglitz Der Euro spaltet die Europäer

Den Friedensnobelpreis habe die Europäische Union zu Recht bekommen, sagt Joseph Stiglitz. Weniger überzeugt ist der Wirtschaftsnobelpreisträger von der Gemeinschaftswährung: Der Euro sei nicht gut für den Frieden.

Staatsfinanzen Rekord-Einnahmen trotz der Krise

Neuer Rekord: Mit viel Fleiß, Steuerehrlichkeit und Kauflust sorgen die Deutschen für die höchsten Einnahmen aller Zeiten. Im August erreichten die Gesamtsteuereinnahmen mit 41 Milliarden Euro einen neuen Spitzenwert.

Positiver Ausblick Konjunktur-Superstar Deutschland

Wie schon in den letzten Jahren lassen sich viele Firmen von den negativen Prognosen der Ökonomen nicht irritieren. Sie vertrauen auf ihre eigene Stärke. Die deutsche Wirtschaft kann einem ungünstigen Umfeld trotzen.
von Dirk Heilmann
Seite 1 von 8
Seite 1 von 8