WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

DNB Nor Schmiergeld-Ermittlungen belasten norwegische Großbank

Ein isländischer Fischereikonzern soll Bestechungsgeld in Millionenhöhe gezahlt haben. Die Aktie der DNB Nor verlor am Freitag mehr als vier Prozent.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Aktien der größten norwegischen Bank gingen am Freitag auf Talfahrt. Quelle: dpa

Ermittlungen wegen angeblicher Beihilfe zu Schmiergeldzahlungen schicken die Aktien der größten norwegischen Bank DNB Nor auf Talfahrt. Die Papiere verloren am Freitag um 4,1 Prozent.

Auslöser der Untersuchungen ist ein TV-Bericht, demzufolge der isländische Fischereikonzern Samherji Bestechungsgeld in Millionenhöhe gezahlt haben soll, um sich Fangrechte in Namibia zu sichern. In diesem Zusammenhang wurde der frühere Justizminister des afrikanischen Landes verhaftet. Die Ermittler prüfen nun, ob es bei Transaktion von Samherji nach Namibia zu Gesetzesverstößen gekommen ist. Samherji und DNB Nor bestritten jegliches Fehlverhalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%