WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

BörsenWoche

BörsenWoche Sandkastenspiele

Premium
Personalrochaden verändern die Kurse von Deutschlands-Top-Konzernen.

BörsenWoche Dauerbaustelle Banken

Premium
Die Europäische Zentralbank will dem Sektor im Abschwung erhöhte Aufmerksamkeit widmen.

BörsenWoche Geldverbrenner Thyssenkrupp

Premium
Der Industriekonzern bleibt trotz neuer Führung ein problematisches Investment.

BörsenWoche Endlich eine Tech-Aktie

Premium
Große Börsengänge von Technologieunternehmen sind in Deutschland rar. Der von Teamviewer ist die Ausnahme. Doch die Risiken für Anleger sind groß.

BörsenWoche Börse ohne Aktien

Premium
Axel Springer, Osram & Co.: Viele Unternehmen sollen von der Börse verschwinden, die Auswahl wird immer kleiner.

BörsenWoche Draghis Hubschrauber bleibt auf dem Boden

Premium
Bevor der Italiener als EZB-Präsident aufhört, wird er die Geldpolitik noch einmal lockern. Radikal wird er aber nicht mehr vorgehen – noch ist es zu früh für Aktienkäufe und Helikopter-Geld.

Börsenwoche Zweimal Daimler im Dax

Premium
Immer wieder steigen Ausgliederungen von Dax-Unternehmen selbst in den Index auf. Auch eine ehemalige Tochter des Autokonzerns wird nun im Leitindex vertreten sein.

BörsenWoche Wie Ferdinand Piëch VW zum Börsenriesen machte

Premium
In seiner Zeit als Vorstands- und Aufsichtsratschef wurde VW auch an der Börse groß. Nachfolger Herbert Diess steht nun vor ähnlich großen Aufgaben wie VW-Übervater Piëch zu Beginn seiner Amtszeit.

BörsenWoche Vapiano, Leoni und Co: Daran erkennen Anleger, wann Cash knapp wird

Premium
Aktien von Unternehmen mit Geldproblemen geraten derzeit massiv unter Druck. Investoren können Schwierigkeiten oft schon früh bemerken – und rechtzeitig aussteigen.

BörsenWoche Anleihemärkte im Rezessionsmodus

Premium
Der Renditeunterschied zwischen lang- und kurzlaufenden US-Treasuries ist so klein wie seit der Finanzkrise nicht mehr. In der Vergangenheit war das ein guter Krisen-Indikator.

BörsenWoche Börse in Trump-Turbulenzen: Korrektur oder Chance?

Premium
An den Aktienmärkten hat es deutliche Rückschläge gegeben. Für große Aufregung deswegen ist es noch zu früh.

BörsenWoche London gegen Frankfurt 1:0

Premium
Die britische Hauptstadt gilt als Verliererin eines harten Brexits. Trotzdem stieg die Aktie der Londoner Börse auf ein Rekordhoch – auch deshalb, weil sie den Deutschen bei einem attraktiven Zukauf zuvor kam.

BörsenWoche Wochen der Wahrheit an der Börse

Premium
Bei manchem Großkonzern lief das zweite Quartal schlecht. Von den anstehenden Halbjahresberichten erhoffen sich Anleger nun Antworten auf die Fragen: Wie schlecht genau? Und was ist für den Rest des Jahres zu erwarten?

BörsenWoche Die Chemie-Branche sendet SOS

Premium
Zuletzt hatten niedrige Zinsen alle Konjunktursorgen am Aktienmarkt verdrängt. Die Gewinnwarnung von BASF holt sie nun zurück ins Bewusstsein der Anleger.

BörsenWoche Die durchwachsene Bilanz der Aktivisten

Premium
US-Investor Elliott stockt bei Bayer auf und treibt so den Aktienkurs. Dabei sind seine Engagements in Deutschland bisher mäßig erfolgreich.

BörsenWoche Frankreich ist das falsche Vorbild

Premium
Die von Olaf Scholz geplante Finanztransaktionssteuer soll sich am Modell des Nachbarlands orientieren. Warum das ein Irrweg ist.

BörsenWoche Draghi kittet die Risse

Premium
Obwohl wichtige Branchen in tiefen Krisen stecken, halten sich die Aktienmärkte. Der Hauptgrund ist die Politik der Notenbanken.

BörsenWoche Gut für den Bund, schlecht für Anleger

Premium
Der Bund sammelt heute Gebote für eine zehnjährige Bundesanleihe ein – und wird wahrscheinlich mehr daran verdienen als je zuvor. Für Anleger ist das eine schlechte Nachricht.

BörsenWoche Die Zweiteilung der Märkte

Premium
Die seit Anfang Mai laufende Korrektur am Aktienmarkt verläuft insgesamt moderat. Unter der Oberfläche aber sind die Verschiebungen gewaltig.
WirtschaftsWoche

Nr. 44 vom 18.10.2019

Die Bewertungsmafia

Im Onlinehandel geht nichts ohne positive Kundenkommentare. Davon ist ein großer Teil gefälscht – selbst bei seriösen Anbietern.

Folgen Sie uns