WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Elisabeth Niejahr Chefreporterin (Berlin)

Seit September 2017 verstärkt die renommierte Journalistin und Buchautorin Elisabeth Niejahr das Berliner Büro der WirtschaftsWoche. Ihr Fokus liegt vor allem auf aktuellen wirtschaftspolitischen Themen und Entwicklungen in der Hauptstadt sowie großen Geschichten zu nationalen und internationalen ökonomischen Zeitfragen. Niejahr startete ihre Karriere im Bonner Parlamentsbüro des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“. Ende 1999 wechselte sie zur Wochenzeitung „Die Zeit“ nach Berlin. Im Herbst 2011 verbrachte sie vier Monate als Bucerius Fellow an der Harvard University. Seit 2013 gehört sie zum Team der politischen Talkrunde „Thadeusz und die Beobachter“ im rbb Fernsehen, seit Anfang 2017 berichtet sie in der wöchentlichen Kolumne „Berlin Backstage“ für Radio Bremen über das Geschehen in der Hauptstadt.

Mehr anzeigen
Elisabeth Niejahr - Chefreporterin (Berlin)

Alexander Graf Lambsdorff und Heinz Bude „Das Zeitalter des Einzelnen ist vorbei“

Premium
Mehr Freiheit oder mehr Staat? Der Soziologe Heinz Bude und der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff streiten über die neue Sehnsucht nach Schutz in unsicheren Zeiten.
Interview von Elisabeth Niejahr

Friends & Family Warum sich gendergerechte Sprache lohnt

Gendergerechte Sprache? Finden viele schrecklich. Dabei gibt es auch aus ökonomischer Sicht Argumente für eine behutsame Wortwahl. Denn wie wir sprechen, ändert erst das Denken, dann das Handeln.
Kolumne von Elisabeth Niejahr

Erneuerbare Energien Maas will Solarenergie-Partnerschaft mit Nordafrika

Exklusiv
Außenminister Heiko Maas schlägt in einem Gastbeitrag für die WirtschaftsWoche „neue strategische Partnerschaften“ mit den Ländern Nordafrikas vor, die zu wichtigen Energieexporteuren werden könnten.
von Elisabeth Niejahr

Nach Vorbild der EZB Wehrbeauftragter will Europa-Behörde für Rüstungsexporte

Exklusiv
Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), fordert für Rüstungsexporte eine europäische Kontrollbehörde nach Vorbild der EZB.
von Elisabeth Niejahr

Friedrich Merz Der Nichtsausschließer

Premium
Friedrich Merz hat noch nicht abgeschlossen mit der Politik – und stünde bei einem Machtwechsel wohl bereit. Aber sehnt sich die Partei nach ihm? Begegnung mit einem, der die Antwort nicht kennt.
von Elisabeth Niejahr

Streit um Huawei EU will Marktöffnung im Gegenzug für weiche Regeln bei 5G

Exklusiv
Die EU-Kommission ist bei der Cybersicherheit offenbar zu einem weichen Ansatz gegenüber China bereit – wenn das Land im Gegenzug seinen Markt für europäische Mobilfunkausrüster wie Ericsson und Nokia öffnet.
von Silke Wettach, Elisabeth Niejahr und Cordula Tutt

Unterhaltsrecht Reform könnte Kinder und Mütter schlechter stellen

Premium
Berlin will das Unterhaltsrecht zugunsten von Scheidungsvätern ändern. Viele Unternehmer gehen längst auf die Bedürfnisse getrennt lebender Eltern ein. Sie haben verstanden: „Einer zahlt, einer betreut“ ist antiquiert.
von Elisabeth Niejahr

Pro & Contra Ein Jahr Groko: Soll die Regierung weitermachen?

Premium
An diesem Donnerstag ist die große Koalition ein Jahr im Amt. Die Kritik an ihrer Arbeit ist laut. Braucht das Land jetzt eine neue Regierung?
von Elisabeth Niejahr und Cordula Tutt

Bundesfrauenministerin Giffey Bedürftigkeitsprüfung bei Grundrente würde vor allem Frauen schaden

Exklusiv
Bundesfrauenministerin Franziska Giffey hat davor gewarnt, die in der Regierung unter den Koalitionspartnern vereinbarte Grundrente nur mit einer Bedürftigkeitsprüfung einzuführen.
von Elisabeth Niejahr

Franziska Giffey „Eine Frau ist nicht das Anhängsel ihres Ehemanns“

Premium
Bundesfrauenministerin Franziska Giffey über ungleiche Löhne, Bildung für Pflegekräfte, niedrige Altersrenten und Chefs mit dem Vornamen Thomas.
Interview von Elisabeth Niejahr
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10