WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Energiekonzern Ökostromgeschäft sorgt für mehr operativen Gewinn bei EnBW

Der Energiekonzern EnBW hat seinen operativen Gewinn im ersten Halbjahr gesteigert. Das lag vor allem am gut laufenden Ökostromgeschäft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2020 bleibt trotz der Pandemie unverändert. Quelle: dpa

Der Energiekonzern EnBW profitiert von seinem Ökostromgeschäft: Eine positive Entwicklung im Bereich Erneuerbare Energien ließ den um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im Halbjahr um rund 24 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro steigen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Ergebnisanstieg der Sparte sei vor allem auf die Inbetriebnahme der beiden Offshore-Windparks Hohe See und Albatros zurückzuführen.

Beim Umsatz musste EnBW auch durch die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise indes Federn lassen. Er sank um knapp drei Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2020 bleibe trotz der Pandemie unverändert. Das bereinigte Ebitda solle in einer Bandbreite von 2,75 bis 2,9 Milliarden Euro liegen. EnBW wolle die Ziele „zumindest am unteren Ende der Prognose“ erreichen, bekräftigte der Konzern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%