WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Entwicklerkonferenz Apple öffnet Videodienst Facetime auch für Android-Nutzer

Der iPhone-Konzern will stärker mit Zoom und Co. konkurrieren. Apple-Kunden können Nutzer anderer Betriebssysteme per Link zu Facetime einladen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Erstmals wird man Nutzer in einen Facetime-Chat auch über einen Link einladen können – so wie es etwa beim Videokonferenzdienst Zoom üblich ist. Quelle: Reuters

Apple will nach dem Boom von Diensten wie Zoom in der Coronakrise eine größere Rolle bei Videochats spielen. Dafür bekommt der hauseigene Videodienst Facetime neue Funktionen – und wird auch erstmals für Nutzer von Android-Smartphones und Windows-Computern nutzbar sein.

Sie werden den Videochats über den Webbrowser beitreten können, wie Apple-Manager Craig Federighi am Montag zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC sagte. Bisher konnte Facetime grundsätzlich nur auf Apple-Geräten genutzt werden.

Außerdem wird man in Facetime künftig gemeinsam Musik hören und Video ansehen können, ohne den Chat zu unterbrechen. Die Funktion wird unter anderem für den Streamingdienst Disney+, aber auch für die Video-App Tiktok verfügbar sein.

Erstmals wird man Nutzer in einen Facetime-Chat auch über einen Link einladen können – so wie es etwa beim Videokonferenzdienst Zoom üblich ist. Apple bessert die Software auch mit der Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen und einem Porträt-Modus mit verschwommenem Hintergrund auf.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%