Eon-Chef Teyssen verlängert Vertrag um drei Jahre

Johannes Teyssen bleibt noch ein paar Jahre Vorstandschef von Eon. Sein Vertrag – der aktuell bis 2018 läuft – soll um drei weitere Jahre verlängert werden, wie das Handelsblatt exklusiv erfuhr.

Der Manager soll Eon neue Wachstumschancen erschließen. Quelle: dpa

Eon-Chef Johannes Teyssen wird seinen Vertrag als Vorstandschef bis Ende 2021 verlängern. Chefkontrolleur Karl-Ludwig Kley will dem Aufsichtsrat bei der nächsten Sitzung Ende kommender Woche vorschlagen, den Vertrag um drei Jahre zu verlängern, wie das Handelsblatt aus Kreisen des Gremiums erfuhr. Der formale Beschluss soll aber erst Anfang kommenden Jahres fallen. Die Arbeitnehmervertreter tragen den Plan mit.

Teyssen steht seit Mai 2010 an der Spitze des Energiekonzerns. Sein aktueller Vertrag läuft bis Ende 2018. Nach Ablauf des nächsten Vertrages will Teyssen dann aber aufhören. Er ist dann 62 Jahre alt. Eon lehnte auf Anfrage einen Kommentar ab.
Noch Anfang des Jahres war Teyssen umstritten. Der Energiekonzern hatte einen Rekordverlust von 16 Milliarden Euro verbucht. Inzwischen ist Eon aber wieder in der Gewinnzone.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%