WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Eon Energiekonzern erwartet Windstromrekord am Mittwoch

Der erste Herbststurm dieses Jahres könnte am Mittwoch einen Windstromrekord mit sich bringen. Energiekonzern Eon erwartet einen Stromeinspeisung von rund 39.000 Megawatt. Der bisherige Rekord liegt nur knapp darunter.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Energiekonzern erwartet einen stürmischen Herbsttag und hofft auf einen Rekord. Quelle: dpa

München Der erste Herbststurm dieses Jahres könnte am Mittwoch einen Windstromrekord in Deutschland mit sich bringen. Sofern sich das Wetter wie von Meteorologen vorausgesagt entwickelt, dürfte laut einer Prognose des Energiekonzerns Eon von den Anlagen Strom aus einer Kapazität von rund 39.000 Megawatt ins Netz eingespeist werden.

„Sollte wie aktuell erwartet in nahezu ganz Deutschland über mehrere Stunden der Wind deutlich zunehmen, besteht die Chance, dass morgen zwischen 11.00 und 17.00 Uhr ein neuer Rekord von Stromproduktion aus Windenergie aufgestellt wird“, sagte Eon-Deutschland-Chef Robert Hienz.

Die Prognose beruht auf der Berechnung von Analysten des Unternehmens in München, die auf Grundlage von Wetterprognosen und erwarteten Energiemengen im Strommarkt tagesaktuell Strom aus Windkraft- und Solaranlagen verkaufen. Der bisherige Windstromrekord in Deutschland lag nach Unternehmensangaben bei gut 38.000 Megawatt an einem Tag.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%