WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Altersdiskriminierung „In jeder Lebensphase haben wir Kompetenzen“

Seite 2/2

Schwer vermittelbar - warum eigentlich?

Noch gilt 40/50 plus als schwer vermittelbar. Die Arbeitsagentur kommt sogar mit für das Gehalt auf, wenn Unternehmen bereit sind, 50plus einzustellen.
Ich finde die Initiativen der Arbeitsagentur (AMS in Österreich) Teile der Gehälter zu zahlen, nicht unbedingt förderlich. Wir sehen immer wieder Unternehmen, die das auch ausnutzen. Außerdem gibt es den Unternehmern das Signal: Die Alten sind ein Risiko, dafür zahlen wir die Hälfte. Jene Unternehmen, die den Mehrwert sehen oder manchmal auch einfach keine andere Wahl haben, weil sie keine qualifizierten Mitarbeiter finden, nehmen diese Förderungen im seltensten Fall in Anspruch.

Woher kommen die Vorurteile – und wie ist diese Generation 40 bis 60 und älter wirklich?
Die Vorurteile kommen – wie bei jeder anderen Art der Diskriminierung – davon, dass die Generationen nicht miteinander reden. Studien zufolge haben nur drei Prozent der Millenials, also der um die Jahrtausendwende Geborenen, mit Menschen über 53 außerhalb ihrer Familie zu tun – und umgekehrt. Das ist erschreckend und erklärt, warum so wenige Menschen die Weltansichten anderer Generationen verstehen. Durch gesellschaftliche Entwicklungen wie etwa, dass Generationen nicht mehr unter einem Dach wohnen, die Landflucht der jüngeren Menschen oder auch die digitale Kluft, gibt es viel zu wenig Dialog zwischen Jung und Alt.

Grow Wisr ist 2017 in Wien entstanden, sehen Sie einen Unterschied zwischen Österreich und Deutschland im Umgang mit den verschiedenen Generationen?
Im D-A-CH-Raum sehe ich wenig Unterschiede im Umgang der Generationen, aber wir waren dieses Jahr im Mai in Südkorea und Japan, um uns deren Lösungen und Initiativen anzusehen. Das war schon sehr spannend. Japan ist ja das Land mit der ältesten Bevölkerung der Welt und Südkorea das am schnellsten alternde Land. Während es in Japan seit Ende der 70er Jahre eine staatliche Initiative gibt, die sich “Silver Human Ressource Center” nennt und wo Menschen ab 60 weiterarbeiten können – das Durchschnittsalter liegt bei 74 Jahren, die älteste Person ist 101 Jahre alt – hat Südkorea einen enormen Aufholbedarf: Dort gehen die Menschen im Durchschnitt bereits mit 53 Jahren in Pension!

Welche Erfahrungen haben Sie bislang mit Grow Wisr gemacht?
Wir starten gerade ein tolles Projekt mit einem unserer österreichischen Hidden Champions zum Thema: Wie können die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen über die Pension hinaus im Unternehmen tätig sein? Auch der Einzelhandel sieht Vorteile, vor allem in der Flexibilität und im guten Umgang mit Menschen im Direktverkauf, aber auch für administrative Tätigkeiten wie Back Office oder Buchhaltung. Ein weiteres gutes Beispiel ist der Einsatz von Pensionisten für Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb für die Zielgruppe der Babyboomer. Viele Unternehmen entwickeln ja bereits neue Produkte für die Zielgruppe und wollen da auch Kunden mit einbeziehen.

Sie selbst sind erst 32 Jahre alt – wie sind Sie auf das Thema Altersdiskriminierung gekommen?
Das habe ich in meinem engsten Umfeld selbst erlebt: Meine Oma ist mit 60 Jahren in Pension gegangen und hat darunter gelitten, beruflich nicht mehr wertgeschätzt zu werden, regelmäßige soziale Kontakte verloren zu haben und nichts Neues mehr zu erlernen. Als ich meinen 30. Geburtstag dann beim Pilgern nach Rom mit lauter Pensionisten verbracht habe, die mir Ähnliches erzählt haben, ist die Entscheidung für Grow Wisr gefallen. Wir haben 100.000 Euro von der Stadt Wien bekommen und weitere 250.000 von unseren Business Angeln – offenbar wird das Potenzial für die Vermittlung älterer Arbeitnehmer gesehen, unsere jüngste Vermittlung ist 53 Jahre alt.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%