WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Anonyme Bewerbung Bitte ohne Bild zum neuen Job

Seite 3/3

Unternehmen sind toleranter als vor 20 Jahren

Das erklärt auch, weshalb eine ihrer Klientinnen hierzulande trotz guter Ausbildung keine Stelle findet. Die gebürtige Amerikanerin ist es aus ihrem Heimatland gewohnt, sich anonym bei den Unternehmen zu bewerben und hält auch in Deutschland an ihrer Bewerbungsmethode fest – ob die Unternehmen wollen oder nicht. Sie gibt die Kontaktdaten früherer Chefs an, bei denen sich Personaler persönlich nach ihrer Leistung erkundigen können.

Doch das kommt schlecht bei den Unternehmen an: Sie scheinen zu denken, dass die Bewerberin etwas zu verheimlichen hat. "Solange meine Klientin ihre Einstellung nicht ändert, wird sie auch weiter arbeitslos bleiben", glaubt Pfeffer.

Die Karriereberaterinnen Püttjer und Pfeffer beobachten allerdings, dass die deutschen Unternehmen in den vergangenen 20 Jahren deutlich toleranter geworden sind. Während früher noch bei jeder Berufsgruppe ein Anzug beim Vorstellungsgespräch verlangt wurde, ist es mittlerweile in einzelnen Branchen sogar üblich, in dunkler Jeans und Hemd zum Vorstellungsgespräch zu gehen.

Outfit beim Vorstellungsgespräch

"Je höher die Position ist, auf die man sich bewirbt, desto konservativer sollte das Outfit beim Vorstellungsgespräch sein", sagt Püttjer. Bei Jobs mit wenig Kundenkontakt, jungen Branchen oder in Szene-Läden seien Piercings und Tattoos selten ein Problem. In der Finanzbranche muss es ihrer Meinung nach schon ein Hosenanzug in gedeckten Farben sein, Tattoos und Piercings müssen verdeckt werden können.

Tipps für den ersten Satz im Bewerbungsschreiben

Welche Dresscodes es in den Unternehmen gibt, können Bewerber leicht herausfinden: auf der Unternehmensseite, bei YouTube oder Xing. Die Vorab-Recherche gibt oft Aufschluss darüber, ob das Unternehmen eher konservativ oder locker eingestellt ist. "Die Bewerber können so feststellen, ob sie in das Unternehmen passen und sich ein Anschreiben überhaupt lohnt", sagt Pfeffer.

Wer so seine Zweifel an der Toleranz des Unternehmens hat, dem raten die Experten dringend von einer Bewerbung ab. Denn wer wird schon in einem Unternehmen glücklich, der seinen Chef erst einmal davon überzeugen muss, dass Über-50-Jährige keine Alters-Wehwehchen haben, dass Dicke auch diszipliniert sein können und dass Menschen mit bunten Haaren, Tattoos und Piercings keine Unruhestifter sind?

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%