WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Erfolg 2015 Die besten Karrieretipps von Top-Managern

Seite 4/5

Peter Betzel - Deutschland-Chef Ikea

Welche Schlüsselqualifikationen werden in den nächsten Jahren wichtig?

Für mich zählt dazu die Fähigkeit, zu erkennen, anzuerkennen und zu nutzen, dass die kollektive Intelligenz immer größer sein wird als die eines einzelnen Menschen. Also dass es zielführender ist, produktiv und in verschiedenen Rollen miteinander zu arbeiten statt nebeneinander. Dafür brauchen wir Menschen, die Beziehungen aufbauen und pflegen können, die auf Augenhöhe miteinander kommunizieren. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Konflikte anzusprechen – am besten mit Humor. Kurz: beobachten, zuhören und reflektieren zu können.

Peter Betzel Quelle: Presse

Welchen Studiengang würden Sie Abiturienten jetzt empfehlen?

Wir würden jedem raten, nach dem Abi den Schritt zu gehen, für den derjenige die größte Leidenschaft verspürt, egal, ob Ausbildung, Studium oder andere Alternativen. Wenn die Richtung noch nicht so ganz klar ist, lieber den Mut haben, etwas auszuprobieren, als nichts zu tun. Generell entwickeln sich Berufsbilder in unserer Zeit so schnell, dass die Fähigkeiten, zu reflektieren und zu lernen, den Berufsalltag oft erfolgreicher machen als viel Wissen.

Peter Betzel

Wie lautet Ihre wichtigste Frage im Vorstellungsgespräch?

Ich frage gern nach der Motivation für eine bestimmte Veränderung. Wir suchen ja Menschen, die Entscheidungen treffen können und die durch eigene Entscheidungen Erfahrungen gemacht haben. Das ist wichtiger als ein Muster-Lebenslauf wie im Personaler-Lehrbuch. Um jemanden kennenzulernen, sind für mich Fragen besonders wertvoll, die zum Reflektieren anregen und nicht wie aus der Pistole geschossen beantwortet werden.

Kathrin Menges Quelle: Presse

Kathrin Menges - Personalvorstand Henkel

Was muss ein Bewerber können, um Sie zu überzeugen?

Als globales Unternehmen mit drei sehr unterschiedlichen Unternehmensbereichen erwarten wir Offenheit gegenüber Neuem – zum Beispiel für eine Job-Rotation oder einen Aufenthalt im Ausland.

Teamfähig, kommunikativ und belastbar – diese Attribute findet man in jeder Stellenbeschreibung. Welche Fähigkeiten halten Sie für überbewertet?

Gerade diese Eigenschaften sollte man nicht unterschätzen: In vielen Unternehmen arbeiten globale Teams virtuell und projektbezogen zusammen. Die Fähigkeit, in immer wieder neuen Teams zu arbeiten und mit Kollegen rund um den Globus zu kommunizieren, ist der Schlüssel zum Erfolg.

Kathrin Menges

Welchen Studiengang würden Sie Abiturienten jetzt empfehlen ?

Wenn man von einer Sache begeistert ist, hat man in der Regel auch Erfolg. Dennoch rate ich jungen Menschen, sich bei der Ausbildungswahl nicht allein von Neigungen leiten zu lassen. Es ist durchaus sinnvoll, die Bedarfe der Wirtschaft im Blick zu haben – und sich zum Beispiel auch für technische und naturwissenschaftliche Richtungen zu öffnen.

Wie lautet Ihre wichtigste Frage im Vorstellungsgespräch?

Ich frage immer nach Rückschlägen und wie diese gemeistert wurden. Die Antwort verrät viel über die Persönlichkeit: Wie setzt sich der Kandidat mit Misserfolgen auseinander? Wie reflektiert und auch wie belastbar ist jemand?

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%