WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Karriereleiter

Sprechtraining: So klingen Sie vor Publikum kompetenter

Seite 2/2

Finden Sie Ihre ureigene Stimme

Es ist kinderleicht, die Stimme zu verstellen. Aber wie klingt unsere Stimme eigentlich ganz unverstellt? Dies herauszufinden, ist deshalb so hilfreich, weil wir in diesem Bereich am entspanntesten sprechen. Und entspannt klingt souverän. 

Dafür gibt es eine Übung: Setzen Sie sich bequem auf einen Stuhl, machen Sie die Augen zu und lassen Sie die Schwerkraft ganz entspannt auf Sie wirken. Dann stellen Sie sich mit geschlossenen Augen vor, vor Ihnen steht ein Teller mit leckerem Essen. Stellen Sie sich am besten Ihr Leibgericht vor. Und nun machen Sie ein wohliges Geräusch, ganz sonor, entspannt und sanft.

Summen Sie HmmmMMMMmmmmMMMMmmm. Mit einer leicht auf und ab wandernder Tonhöhe, so wie man macht, wenn etwas lecker aussieht. Aber nur im geschmeidigen dunklen Wohlfühlbereich. Die Stimme bitte nicht nach unten pressen, um zu klingen wie Darth Vader. Ganz locker und sanft. Und dazu machen Sie jetzt leichte Kaubewegungen mit dem Unterkiefer, um ihre Kiefermuskeln zu lockern und noch entspannter summen zu können: HMMMMmmmmmMMMMMMmmmmm… Tun Sie dies für zwei bis drei Minuten. Wenn Sie danach etwas sagen, wird Ihre Stimme wahrscheinlich dunkler und wohliger klingen. Und damit sind Sie Ihrer Originalstimme einen großen Schritt näher gekommen. Wiederholen Sie diese Übung ab und an. Etwa auch vor Telefongesprächen oder Konferenzen. Und natürlich vor einer Rede auf der Bühne. Das wirkt ganz nebenher auch noch beruhigend auf den ganzen Organismus. 

Was ich auch ganz gerne mal mache, bevor ich etwa zur Sprachaufnahme in eine Tonkabine gehe: Ich drehe etwas auf. Mit locker geöffneten Mund mache ich in meiner entspannten Originalstimme.
„HAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHH!“ durchaus in einer Lautstärke, die sensible Mitmenschen irritiert. Aber es ist erstaunlich, wie gut eine Daunenjacke oder ein Kissen vor dem Mund den Schall dämpfen. Zumindest klingt meine Stimme danach immer wärmer, sonorer und voluminöser. Wenn Sie das auch probieren wollen: Nur zu. Aber brüllen Sie nicht ins Kissen. Sonst werden Sie heiser. Ganz entspannt dunkel. 

Machen Sie Ihre Werkzeuge im Mund warm

Aufgewärmte Muskeln sind leistungsfähiger. Das gilt im Fitnessstudio wie beim Reden.

Machen Sie Ihren Mund warm. Danach klingt die Stimme zwar nicht anders. Aber Ihre Sprache klingt knackiger und geht Ihnen leichter ja, über die Lippen. 
Von den hierfür mitunter empfohlenen Zungenbrechern halte ich nichts. Sie haben oft mehr von einem Konzentrationstraining, als von einem Sprechtraining. Hier läuft das Hirn heiß, nicht die Zunge warm.

Machen Sie Ihre Zunge wach, indem Sie etwa mit ihr vor den oberen und unteren Vorderzähnen entlang kreisen, als wollten Sie sie sauber lecken. Strecken Sie die Zunge raus. Rollen Sie sie ein, wenn Sie können. Sprechen Sie St, Schk, Pt, ks. Massieren Sie Ihre Backen von innen mit der Zunge durch.
Alles jeweils 10 oder 20 Sekunden. 

Machen Sie Ihre Mimik warm. Auch das kann man später dezent hören. Sagen Sie etwa einige Male MAAA-MEEE-MIIII-MOOO-MUUU mit sehr übertriebener Mimik. Reißen Sie etwa den Mund und die Augen voller Begeisterung weit auf bei MAAA. Machen Sie ein entsetztes Gesicht bei MIII. Und bei MUUU dürfen Sie ruhig entfernt aussehen wie ein Orang-Utan. Sieht ja keiner. Eigentlich schade. Man könnte viel von Ihnen lernen.

Lockern Sie Ihre Lippen, indem Sie schnauben wie ein Pferd. Und pusten Sie Ihre Backen auf. Das lockert nebenbei auch die Kiefermuskeln. Und grinsen Sie sich wie irre im Spiegel an. So wird am Ende das ganze Gesicht warm. Und Sie sehen selbst, wie Sie aussehen, wenn Sie alles nicht so ernst nehmen. Auch mal nicht schlecht kurz vorm Gang vors Publikum. 

Und dann los! Ihre Atmung fließt locker „in den Bauch“. Ihre Stimme ist warm, voll und entspannt. Ihr Mund ist warm. Was wollen Sie den Leuten denn nun erzählen?

Dem Autor auf Twitter folgen:



Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%