WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Studie Worauf die Generation Y Wert legt

Flexible Arbeitszeiten, flache Hierarchien - die viel zitierte Generation Y tickt anders. Eine neue Studie resümiert: Die Work-Life-Balance wird wichtiger - und Führungsverantwortung unwichtiger.

Für die viel zitierte Generation Y ist vor allem eine ausgeglichene Work-Life-Balance ein entscheidender Karrieremotivator. Quelle: dpa

Seit Jahrzehnten erkunden Wissenschaftler, wie sich die Ansichten gleichaltriger Menschen verschieben. Doch nie zuvor war das Thema so brisant wie heute. Denn in Zeiten von Fachkräftemangel und demografischem Wandel müssen Arbeitgeber auf die Wünsche und Bedürfnisse der Absolventen eingehen. Ignorieren? Zwecklos. Denn die viel zitierte Generation Y, also die heute 25-35-Jährigen, tickt anders.

Die Gewinner unter den Arbeitgebern
ice
ThyssenKruppDer Industrieriese aus Essen hat 16 Plätze gutgemacht und rangiert auf Platz 40 bei den beliebtesten Arbeitgebern der Wirtschaftswissenschaftler. Ein anderes Unternehmen, das bei Volkswirten und Betriebswirten an Beliebt stark zugenommen hat, ist...
EADSEuropas größter Luft- und Raumfahrt-, sowie zweitgrößter Rüstungskonzern, EADS, liegt auf Platz 38. Das ist eine Verbesserung von 14 Plätzen. Nicht weiter verwunderlich: EADS liegt in der Gunst der Ingenieure auf Rang neun.
AlstomBei den Ingenieuren hat der Energie- und Transport-Konzern Alstom die größten Sprünge in puncto Beliebtheit gemacht. Von Platz 61 ging es hoch auf Platz 41.
General ElectricDer US-Konzern General Electric ist bei deutschen Ingenieuren ebenfalls stark in der Achtung gestiegen. Auf der Beliebtheitsskala ging es um 16 Plätze nach oben - macht Rang 29.
ABBImmerhin neun Plätze gut machte der Elektrotechnikkonzern ABB. Bei Ingenieuren liegt er auf Platz 25 der beliebtesten Arbeitgeber.
Electronic ArtsBei den Informatikern stehen natürlich die Softwarekonzerne stärker im Focus als Industrieriesen wie ThyssenKrupp. Der Spielehersteller Electronic Arts ist auf der Beliebtheitsskala von Null auf Platz acht geschossen und ist somit der beste Neueinsteiger in der Bewertung.

Das bestätigt jetzt auch eine aktuelle Studie der Personalberatung Odgers Berndtson. Für das zweite Managerbarometer befragten die Experten etwa 1.000 Führungskräfte in Deutschland nach ihren Karrierezielen - und fand dabei erhebliche Unterschiede. Zum einen legt die Generation Y vor allem Wert darauf, sich individuell weiterzuentwickeln. Gleichzeitig wird ihnen Führungsverantwortung unwichtiger. 60 Prozent der Befragten gaben an, dass sie das Einsetzen ihrer persönlichen Stärken und Begabungen für ihren weiteren Berufsweg am meisten motiviert.

Die falschen Gehaltserwartungen der Absolventen
Medizin Quelle: dpa
Forst- und Agrarwissenschaft Quelle: dpa
Grafik / Design Quelle: dpa
Ingenieurwissenschaften Quelle: dapd
Lehramt Quelle: dpa
Architekt Quelle: Fotolia
Wirtschaftswissenschaft

"Die Karrieremotivatoren haben sich über die letzten drei Generationen stark verändert", sagt Adrian Fischer von Odgers Berndtson. Während für die Babyboomer langfristiger Wohlstand und Alterssicherung wichtig war, zähle für die Generation Y vor allem eine ausgeglichene Work-Life-Balance. An zweiter Stelle folge der Wunsch nach einer inhaltlich getriebenen Selbstverwirklichung, erst danach äußern sie Karriereambitionen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Diese Unterschiede bestätigte auch eine weitere Umfrage. Dafür sprach Odgers Berndtson mit den Personalchefs der 500 größten Unternehmen in Deutschland. Mehr als 70 Prozent sagten: Die Bereitschaft, berufliche Ziele über private Belange zu stellen, habe beim Führungsnachwuchs stark abgenommen. Gleichzeitig beobachten die Personaler eine geringere Bereitschaft, sich geltenden Werten und Verhaltensweisen im Job zu unterwerfen.

"Ein größeres Büro, ein Mehr an Personalverantwortung oder ein höheres Gehalt werden nicht mehr ausreichen, um die Generation Y an das eigene Unternehmen zu binden", sagt Adrian Fischer.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%