WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wenig arbeiten, viel verdienen Mit diesen Berufen häufen Sie ein kleines Vermögen an

Es gibt Berufe, in denen Sie sich abrackern und wenig bekommen. Aber es geht auch anders: Der US-Karriere-Experte Laurence Shatkin hat 17 Berufe identifiziert, in denen Sie viel verdienen und trotzdem entspannt bleiben.

Kieferorthopäde Der amerikanische Karriere-Berater und Buchautor Laurence Shatkin hat für eines seiner Bücher Durchschnittsgehälter mit dem jeweiligen Stresslevel ins Verhältnis gesetzt. Dafür stellte er die Gehälter aller 767 beim US-Arbeitsministerium gelisteten Berufe deren Stresslevel gegenüber. Letzteres basiert auf den Datenbanken der US-Statistikbehörde für Arbeit und dem Occupational Information Network. Das Stresslevel liegt auf einer Skala zwischen 0 und 100, wobei ein niedriger Wert für weniger Stress steht. Demnach sind Kieferorthopäden mit einem Stresslevel von 67 ziemlich entspannt. Viel Geld verdienen sie dabei trotzdem, im Schnitt 192.270 Dollar pro Jahr. So werden Sie Kieferorthopäde: Um als Kieferorthopäde arbeiten zu können, brauchen Sie ein Studium der Zahnmedizin und eine Ausbildung zum Facharzt. Quelle: dpa
SchiffbauingenieureSie haben es vielleicht noch nie gehört, aber diesen Beruf gibt es wirklich - und er ist alles andere als stressig. Schiffbauingenieure haben ein durchschnittliches Stresslevel von 67 und verdienen dabei etwa 94.040 Dollar pro Jahr. Quelle: dpa
Computer-Hardware-EntwicklerWer ein Händchen für IT und Hardware hat, der sollte sich das das Berufsfeld des Computer-Hardware-Entwicklers mal genauer anschauen. Wenig Stress (Stresslevel liegt bei 67) und ein Durchschnittsgehalt von 106.930 Dollar pro Jahr locken. Gebraucht wird nur ein Bachelor-Abschluss. Quelle: REUTERS
ErnährungswissenschaftlerErnährungswissenschaftler gehören mit einem Stresslevel von 55,8 zu den entspanntesten Berufstätigen. Sie verdienen im Schnitt 65.340 Dollar pro Jahr, brauchen dafür im Idealfall aber auch einen Doktortitel. Quelle: dpa
AstronomenEin ungewöhnliches Berufsfeld - aber entspannt und gut bezahlt. Astronomen stressen sich nur selten, ihr Stresslevel liegt mit 62 noch unter dem der Schiffbauingenieure. Das Durchschnittsgehalt für die Weltraumforscher liegt bei 110.440 Dollar pro Jahr. Benötigt wird dazu ein Master-Abschluss. Quelle: dpa
ÖkonomenDer Klassiker unter den Berufsfeldern - und entgegen aller Gerüchte erstaunlich entspannt - ist die Betriebswirtschaft. Ökonomen verdienen im Schnitt 101.450 Dollar pro Jahr und haben dabei ein Stresslevel von 63,3. Wer in diese Branche einsteigen möchte, braucht meist nur einen Bachelor-Abschluss. Quelle: dpa
PolitologenDa sage noch jemand, ein Politikstudium sei brotlose Kunst. Politologen verdienen im Schnitt 100.900 Dollar pro Jahr und weisen dabei ein niedriges Stresslevel von 60,8 auf. Dafür wird jedoch auch ein Master-Studium gefordert, idealerweise in Politikwissenschaften, öffentlicher Verwaltung oder einem ähnlichen Fach. Quelle: dpa
MathematikerSie haben meist ein stressiges Studium - im Berufsleben sind sie aber ganz entspannt (Stresslevel 57,3). Das Durchschnittsgehalt von Mathematikern liegt bei 103.310 Dollar pro Jahr. Quelle: dpa
JuristenSie studieren eine gefühlte Ewigkeit, verdienen danach aber auch einen Haufen Geld. Das Durchschnittsgehalt von Juristen liegt bei 122.280 Dollar pro Jahr. Ihr Stresslevel ist mit 62,8 niedriger als man denken könnte - keine schlechte Berufswahl also. Quelle: AP
Versicherungsmathematiker Wer es auf sich nehmen möchte, nach seinem Bachelor noch weitere Zusatz-Examen zu absolvieren, kann es sich auch als Versicherungsmathematiker gut gehen lassen. Dieser Beruf ist mit einem Stresslevel von 63,8 zwar stressiger als der eines Politologen oder Juristen, dafür verdienen Versicherungsmathematiker aber auch ganz gut: im schnitt 107.740 Dollar pro Jahr. Quelle: dpa
PhysikerMit einem Stresslevel von 61,3 sind Physiker relativ entspannt. Sie benötigen einen Professoren-Titel um tätig werden zu können und verdienen dann im Schnitt 117.040 Dollar pro Jahr. Quelle: dpa/dpaweb
AugenoptikerIm Schnitt verdienen Augenoptiker 111.640 Dollar pro Jahr - müssen dafür aber auch einiges an Stress auf sich nehmen. Ihr Stresslevel beträgt 70,3. Um als Optiker arbeiten zu können, wird ein abgeschlossenes Studium benötigt, eine staatliche Lizenz sowie eine vierjährige Ausbildung. Quelle: dpa
Manager für IT-SystemeWie schon für die Computer-Hardware-Entwickler gilt auch hier: Das große Geld ist nah (Durchschnittsgehalt 132.570 Dollar), ein stressiges Leben dagegen in weiter Ferne (Stresslevel 64,3). Quelle: REUTERS
Künstlerischer LeiterOb Oper, Ballett oder Orchester: Künstlerische Leiter haben einen deutlich stressigeren Berufsalltag als Juristen oder Ärzte und verdienen trotzdem weniger. Ihr Durchschnittsgehalt liegt bei 96.650 Dollar, ihr Stresslevel bei 69. Quelle: dpa
StatistikerRund 83.310 Dollar verdienen Statistiker pro Jahr. Gutes Geld bei wenig Stress - ihr Stresslevel liegt bei 64. Um als Statistiker arbeiten zu können, ist ein Master-Abschluss notwendig. Quelle: dpa
GeowissenschaftlerEs ist der Traumberuf vieler kleiner Jungen: Geowissenschaft. Keine schlechte Wahl bei einem Stresslevel von 62,5. Auch das Gehalt stimmt: 108.420 Dollar verdienen Geowissenschaftler im Schnitt pro Jahr. Quelle: dpa/dpaweb
App-EntwicklerEin Beruf mit Zukunft ist es, Apps zu entwickeln. Dabei verdient man durchschnittlich 96.260 Dollar pro Jahr, das Stresslevel der Entwickler liegt bei 65. Benötigt wird allerdings ein ausgeprägtes Programmier-Talent. Quelle: dpa
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%