WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Die beliebtesten Arbeitgeber Arbeitgeberranking 2010: Vorsprung durch Image

Seite 3/5

Seit einigen Monaten nutzt das Unternehmen beispielsweise eine Fanseite im sozialen Netzwerk Facebook. Personaler informieren dort über neue Traineestellen in den Bereichen Motorenentwicklung und Werklogistik oder berichten von aktuellen Messeterminen. Am wichtigsten jedoch: Sie beantworten auch Fragen – etwa zu Stellenausschreibungen oder neuen Modellen.

Die Fanseite gibt es auch auf Englisch. So stellt Audi sicher, dass es in anderen Nationen ebenfalls genug potenzielle Bewerber gibt. So wie Greg Avalone.

"Von den Besten die Richtigen"

Der amerikanische Student wird zwar erst im Jahr 2013 seinen Abschluss an der Arizona-State-Universität machen. Doch schon heute weiß er, wo es ihn danach hinzieht, wie er auf der englischen Fanseite verkündet: „Ich kann es kaum erwarten, für Audi zu arbeiten. Ich weiß, dass es so kommen wird.“

Auch abseits der modernen Kommunikationskanäle kümmert sich der Autobauer um seinen Nachwuchs. Audi ist einer der wenigen deutschen Konzerne, die sich einen eigenen Talent Relationship Manager leisten. Seit 2008 besteht die Aufgabe von Tobias Becker darin, zu potenziellen Nachwuchskräften Kontakt aufzunehmen und zu bereits angestellten Talenten zu halten. Eine Mischung aus Mentor, Rekruter und Mädchen für alles.

Zwar ist das Prinzip dahinter nicht neu – Unternehmen sucht Bewerber und hält engen Kontakt –, bloß geht Audi dabei besonders systematisch vor. Zunächst definieren die Personaler geeignete Zielgruppen, die gesucht, gefunden und in einer Datenbank erfasst werden. Man wolle „von den Besten die Richtigen“, sagt Personalvorstand Widuckel.

Um Irrtümer möglichst auszuschließen, knüpft der Konzern schon früh Kontakt. 70 Prozent der Hochschulabsolventen, die eine Stelle ergattern, waren vorher Praktikanten oder Diplomanden.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%