WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Expat Indien: Kollektives Hochgefühl durch rasanten Fortschritt

Seite 2/2

Überhaupt ist der Umgang mit Zeit eine große Herausforderung. Wird man um 20 Uhr in das Haus eines Geschäftspartners oder Freundes eingeladen, sollte man tunlichst nicht vor 21 Uhr dort erscheinen. Eine einstündige Verspätung wird automatisch eingerechnet. Ähnliche Puffer darf man auch bei Meetings und sonstigen Geschäftsterminen ansetzen. Wenn man bedenkt, dass Inder für vorgestern, gestern, morgen und übermorgen nur ein Wort – nämlich „kal“ – kennen, verwundert das kaum.

Hinzu kommt: Wir Deutsche betrachten Zeit als etwas, das abläuft. In Indien wiederholt sie sich. Tod, Wiedergeburt und Leben sind ein ständiger Kreislauf. Die Auswirkungen auf das Miteinander und den Lebensrhythmus können kaum eingeschätzt werden.

Ein steter Nährboden von Missverständnissen und mitunter ernsthaften Problemen ist die unterschiedliche Art der Kommunikation. Anders als in Deutschland gehört es sich in Indien nicht, Kritik klar zur Sprache zu bringen. Wer unzufrieden ist, wird fragen, ob etwas nicht auch anders gelöst werden könne. Ein energisches „So nicht!“ ist tabu. Ein „nein“ wird niemals so ausgedrückt. Ein „ja“ heißt allerdings auch nicht hundertprozentig „ja“. Und wer ein Getränk angeboten bekommt, lehnt lieber im ersten Schritt höflich ab – auch wenn Temperaturen um die 40 Grad herrschen.

Beeindruckend ist der rasende Fortschritt in diesem Land. Kein Tag vergeht, ohne dass in unserer Nachbarschaft ein neues Großprojekt eingeläutet wird: Brücken, Autobahnen und Umgehungsstraßen werden gebaut. Riesige Shopping-Center entstehen. Beinahe täglich lässt sich ein anderes High-Tech-Unternehmen hier in Neu-Delhi oder in Bangalore nieder. Das bringt gute Aufträge und massig Arbeitsplätze für ein immer noch armes Land. Auch wenn die Inder noch weit von unserem Lebensstandard entfernt sind – die Trendkurve zeigt steil nach oben. Und das sorgt einfach für ein kollektives Hochgefühl.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%