WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Deutschland Was für erfolgreiche Gründungen wichtig ist

Die Deutschen machen sich seltener selbstständig. Schnell wird der Ruf nach finanziellen Unterstützungsmaßnahmen laut. Doch Gründen um jeden Preis ist sinnlos. Was die Wirtschaft wirklich braucht, ist etwas anderes.
Gastbeitrag von Friederike Welter

Gründer Welche Karrierechancen bietet die Blockchain?

Experten bezeichnen die Blockchain als das neue Internet. Die Anwendungsmöglichkeiten der Technologie sind nahezu grenzenlos. Junge Gründer erhoffen sich neue Berufswege.
von Wenke Wensing

Start-ups Wie besessen ist die deutsche Gründerszene?

Elon Musk mischt ganze Branchen auf, verschreckt mit wirren Tweets aber auch Anleger. Wie viel Besessenheit braucht es, um ein Unternehmen hochzuziehen? Die WiWo hat sich in der deutschen Start-up-Szene umgehört.
von Varinia Bernau und Michael Kroker

Besessene Unternehmer „Wer jahrelang gefeiert wurde, will keinen Widerspruch hören“

Premium
Wie Unternehmer verhindern, dass ihre Leidenschaft in Besessenheit umschlägt, erklärt Georg Schreyögg, Professor für Organisationsmanagement an der Freien Universität Berlin.
Interview von Kristin Schmidt

Frank Thelen „Wir lernen mehr durch Schmerz als durch Glück“

Frank Thelen ist 42 Jahre alt. Höchste Zeit für eine Autobiografie. Darin erklärt der Startup-Investor, warum sein Erfolg viel mit Skateboard-Fahren zu tun hat – und warum er sich jetzt um Deutschland kümmern will.
von Volker ter Haseborg

Gründer Alt oder jung, wann ist die beste Zeit, ein Start-up zu gründen?

Erfahrung, Zeit und Geld – all dies braucht es ein Unternehmer. Nur: Wann hat man davon gerade genug, aber noch nicht zu viel? Zwei Gründer diskutieren, welches das beste Alter ist, um ein Start-up hochzuziehen.
Interview von Thomas Stölzel

Angela Merkel zu Besuch in Armenien Wo Schachspielen Pflichtfach ist: Willkommen in Silicon Eriwan

Premium
Kanzlerin Merkel reist am Freitag nach Armenien. Das Land ist arm, aber ehrgeizig und technologieoffen. Nach dem Regimewechsel baut die Kaukasus-Republik nun auf einen Boom internetbasierter Dienstleistungen.
von Andreas Rossbach

Standortnachteil Deutschland Videospiele boomen, doch Deutschland wird abgehängt

Die Videospielbranche boomt, 2018 wird der Umsatz voraussichtlich auf ein Allzeithoch klettern. Deutsche Produktionen profitieren jedoch kaum von dem Trend. Warum Deutschland ein Update braucht.
von Maximilian Rösgen

Überraschende Studie Kann ein Katzenparasit uns zu besseren Unternehmern machen?

Im Darm von Katzen vermehrt sich ein Parasit, der laut einer neuen Studie den Gründergeist fördert. Kann ein Krankheitserreger menschliches Verhalten beeinflussen?
von Jan Guldner

Philipp Lahm als Investor Knapp daneben ist auch vorbei

Premium
Die Unternehmensbeteiligungen des Ex-Weltmeisters Philipp Lahm laufen längst nicht so reibungslos wie seine Karriere als Fußballprofi. Bei einem Start-up in Nürnberg hat sich Lahm wieder zurückgezogen.
von Mario Brück
Seite 2 von 11
Seite 2 von 11

Meistgelesen

Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst Die Forderungen der Beamten sind wirklichkeitsfremd

Die Forderungen der Beschäftigten des Öffentlichen Diensts sind nicht nur überzogen. Die Argumente des Beamtenbunds schaden außerdem der Rechtfertigung des Beamtentums.

Bahn-Managerin nimmt Auszeit „Dann ist man drin und läuft und läuft“

Antje Neubauer hat klassisch Karriere gemacht, sich hochgearbeitet. Zur Überraschung vieler hat die PR-Chefin der Deutschen Bahn nun, mit knapp 49 Jahren, ihren Ausstieg verkündet. Im Interview erklärt sie, warum.

Elektromobilität Warum elektrische Motorräder noch Mangelware sind

Der Kulthersteller Harley-Davidson hat ein elektrisches Motorrad präsentiert. Das ist ungewöhnlich, denn viele E-Modelle gibt es noch nicht zu kaufen. Dabei besteht großer Bedarf.

Google eröffnet neues Büro in Berlin Anders als gedacht

Google hat in Berlin seine neuen Büros eröffnet – mit merklich gebremster Euphorie. Dafür gibt es einen ärgerlichen Grund.

Trends in Personalabteilungen Wird der Mitarbeiter bald König?

Unternehmen sorgen sich mehr denn je um ihre Mitarbeiter. Einer Umfrage unter Führungskräften zufolge ist das Halten und Weiterqualifizieren von Mitarbeitern der Megatrend in den Personalabteilungen.
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 18.01.2019

Das Ende des Jahrhundertbooms

Die fetten Konjunkturjahre sind vorbei. Worauf sich Unternehmen, Arbeitnehmer und Anleger jetzt einstellen müssen.

Mit dem Karriere-Portal von WiWo Ihren Traumjob finden
Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns