Amway-Studie Junge Deutsche scheuen Selbstständigkeit

In Deutschland können sich kaum junge Leute vorstellen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Das zeigt eine Studie des Marketingunternehmens Amway.

Haben junge Deutsche Angst vor der Unternehmensgründung? Quelle: Fotolia

Sein eigener Chef sein und sich selbst verwirklichen: Das könnte gerade für junge Menschen verlockend klingen. Doch die Deutschen scheinen nicht wirklich überzeugt, wenn es um Selbstständigkeit geht. In kaum einem Land können sich weniger junge Menschen vorstellen, ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marketingunternehmens Amway in Puchheim bei München. Demnach kann sich nur jeder dritte Deutsche zwischen 14 und 34 Jahren vorstellen, sich mit einem eigenen Betrieb selbstständig zu machen. Im EU-Durchschnitt sind es fast die Hälfte der jungen Menschen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

„Die Deutschen sind eher risikoscheu und deshalb weniger bereit, sich in die Selbstständigkeit zu wagen“, sagte Studienleiterin Julia Lutter-Müller. Eine positive Grundeinstellung zur Selbstständigkeit sei aber gerade bei den jungen Deutschen häufig vorhanden, wie auch die Studie zeige. „Die müssen wir aktivieren und die jungen Leute besser auf die Selbstständigkeit vorbereiten - zum Beispiel mit speziellen Existenzgründerprogrammen.“

Für die Studie hat Amway insgesamt rund 44.000 Menschen in 38 Ländern befragt. Im Vergleich mit den anderen 37 Ländern, die am Amway Global Entrepreneurship Report 2014 teilgenommen haben, liegt Deutschland weit dabei unter dem Durchschnitt, so die wissenschaftliche Leiterin der Studie, Professor Isabell Welpe von der TU München.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%