WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gründer Innovation statt Imbissbude

Seite 6/6

Das Silicon Valley Europas

Smartphone mit einer Groupon-App Quelle: REUTERS

Anup Chathoth muss seine Aufenthaltsgenehmigung bald erneuern. Kommt er nicht durch, könnte Übi vielleicht doch kein deutsches Produkt werden – obwohl genau das den Gründern sehr wichtig ist: „Made in Germany“ bürgt für Qualität, in München hoffen sie zudem, gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden, und sie lieben die Stadt. „München“, sagt Zhang, „ist so etwas wie das Silicon Valley Europas.“

Roman Engel hat sein Glück in Wiesbaden gefunden. Bevor er und seine Familie 1996 als Spätaussiedler nach Deutschland zogen, hatte er schon in Kasachstan die Zukunft entdeckt: Aus einem Taschenrechner, alten Uhren und einem Koffer bastelte er einen kleinen Computer.

In Deutschland angekommen, bekam er einen richtigen PC und fing mit 13 Jahren an zu programmieren. Später entwickelte er 3-D-Modelle, studierte Medieninformatik, beriet Industrie-Unternehmen und konzipierte mit seinem Mitbewohner Xiang Wang ein Computerspiel für eine Spielkonsole.

"Das schaffe ich auch"

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Zusammen mit dem Chinesen baut der 26-Jährige jetzt das Unternehmen Daubit auf, das Apps für iPhone und iPad entwickelt. Mit Erfolg: Um die Flut der Aufträge abzuarbeiten, haben Engel und Wang die ersten Mitarbeiter eingestellt und arbeiten mit 20 freien Programmierern zusammen.

    Das Team von Houman Gieleky könnte bald doppelt so groß sein. Dass er es so weit gebracht hat, hat auch mit seiner Mutter zu tun. „Was Mama schafft, das schaff ich auch“, sagt er. Die Pharmazeutin holte mit Mitte 50 ihr deutsches Staatsexamen nach. Dann eröffnete sie eine eigene Apotheke.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    Zur Startseite
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%