WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Gründerwettbewerb Die Finalisten

Seite 2/2

Durchblick im Datenwust

Die zehn besten Ratschläge für Unternehmer
Hab Spaß„Das Leben ist ein Marathon und kein Sprint“, sagt Thorsten Reiter, dessen Buch „Start up – Jetzt! Endlich loslegen und es richtig machen“ gerade im Campus-Verlag erschienen ist. Genauso verhält es sich auch mit dem Bestreben als Unternehmer. Reiter: „Wer lange durchhalten will, sollte Spaß an der Sache entwickeln, der er täglich nachgeht, und vor allem daran, wie er es tut.“ Quelle: dpa
The Winner shares it allSteuern Sie auf Ihrem Weg gezielt Win-Win-Win-Effekte an und ermöglichen Sie es so einer größeren Anzahl von Menschen, sich mit Ihrer Idee und der Sache, für die Sie stehen, zu identifizieren. Keine Angst, das bedeutet nicht, dass Sie etwas vom Kuchen abgeben müssen; es bedeutet, so Reiter, dass alle am Ende mehr haben. Wenn jemand also einen WLAN-produzierenden Baum entwickeln würde, wäre der zusätzliche Klimafaktor solch ein Effekt. Quelle: dpa
Nutze alle RessourcenHaben Sie Spaß daran, Teil von etwas zu sein und nutzen Sie das für sich. Als Unternehmer erhalten Sie Zugang zu Ressourcen, für die man sonst große Summen bezahlen müsste. Reiter: „Ein Marketingplan-Wettbewerb an einer lokalen Hochschule beispielsweise gibt der Einrichtung sowie ihren Studierenden Stoff, um sich weiter zu qualifizieren“, und Ihnen als Unternehmer einen enormen Pool an neuen Ideen. Quelle: dpa
Manchmal hilft nur: Zähne zusammenbeiß en!Jungunternehmer sollten sich schnell daran gewöhnen, die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit nicht nur auszutesten, sondern sie regelmäßig zu überschreiten. Thorsten Reiter: „Nur so können sich Gründer und Erfolgssuchende sicher sein, wo sie verlaufen.“ Und: „Im gemütlichen Nine-to-Five-Sessel lassen sich keine Märkte revolutionieren und keine Konsumentenerfahrungen erschaffen, die zu wahren Ereignissen im Leben der Kunden werden.“ Quelle: dpa
Glück ist eine Einstellungssache„Jeder Gründer sollte sich entscheiden, stets Glück zu haben“, rät Thorsten Reiter. Seiner Lebensphilosophie nach liegt es in den eigenen Händen, Glück zu haben. Dabei ist für den Gründer-Experten genauso richtig, dass jeder einzelne der Herr seines Schicksals ist wie der Glaube daran, dass alles, was wir erleben, durch etwas oder jemanden vorherbestimmt ist. Quelle: dpa
Glaub an dich Unternehmer sollten sich laut Reiter darauf konzentrieren, ihre Marke auszubauen sowie ihre Arbeit zu erledigen, und aufhören, über sich und ihr potentielles Versagen nachzudenken. „Wenn sie eines Tages scheitern, werden sie es schon merken und haben genug Zeit, im Nachhinein darüber nachzudenken.“ Quelle: dpa
Gib dein Wissen weiter Behalten Sie niemals die Dinge, die Sie auf Ihrem Weg gelernt haben, für sich. Teilen Sie, wann immer sie können, lautet die Empfehlung des Start-Up-Experten Reiter. Halten Sie also Vorträge, geben Sie Workshops oder seien sie selbst ein Mentor für andere Entrepreneure. Reiter: „Dadurch wird auch der Gründer selbst besser, versteht seine Herangehensweisen und erhöht sein Exposure.“ Quelle: dpa

Mapegy: Durchblick im Datenwust

Wer neue Produkte entwickelt, nach Partnern oder Investoren sucht, muss in kurzer Zeit wichtige Entscheidungen treffen. Das Problem: zu viele Informationen. Das Berliner Start-up Mapegy will günstig und schnell für Durchblick im Datenwust sorgen: Es entwickelt Software, mit der sich Informationen über Trends und Technologien, Märkte und Wettbewerber analysieren und visualisieren lassen. Das von Peter Walde und Uwe Kühn, Matthias Plaue und Luis Sperr im Jahr 2012 gegründete Unternehmen hat bereits erste Kunden, etwa den Autohersteller Audi.

Lock8: Sichere Sache

Etwa alle zwei Minuten wird in Deutschland ein Fahrrad gestohlen. Und vermutlich mindestens ebenso oft eines an Freund oder Bekannte verliehen. Franz Salzmann und Daniel Zajarias-Fainsod wollen Dieben die Arbeit erschweren und Radbesitzern das Verleihen erleichtern: Ihr Start-up Lock8 entwickelt ein intelligentes Fahrradschloss, das mit einem GPS-Empfänger ausgestattet ist und sich mit dem Internet verbinden kann. Über eine Smartphone-App können Fahrradbesitzer zum einen sehen, wo sich das Fahrrad gerade befindet, und werden alarmiert, wenn es gestohlen wird. Zum anderen können sie es via App verleihen, auch gegen Gebühr. Nutzer können via App Fahrräder orten und mit dem Smartphone öffnen – einen Schlüssel fürs Schloss brauchen sie nicht mehr. Die Gründer haben bei namhaften Investoren einen siebenstelligen Betrag eingesammelt. Im Dezember wollen sie die ersten 1.000 Test-Schlösser ausliefern.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Klang Technologies: Ausgeklügelter Sound

Was wäre, wenn man über Kopfhörer eine Band so hören könnte, als stünde sie um einen herum – der Sänger vorne links, der Bassist vorne rechts, der Schlagzeuger hinter dem Rücken? Für solch ein Hörerlebnis will das Aachener Start-up Klang Technologies mit einer neuen 3-D-Audio-Technologie sorgen – ganz gleich, ob man Musik lauscht, Spiele spielt oder Hörspielen folgt.

Die Gründer Roman Scharrer, Pascal Dietrich und Benedikt Krechel sind Akustik-Forscher und Ingenieure von der RWTH Aachen, Robin Müller und Bernd Kopin erfahrene Musikunternehmer. Seit 2013 baut das Team das Start-up auf und hat – nach einem Start mit einem Exist-Stipendium – bereits Investoren gefunden. Mitte Oktober gab es für Berliner Bands die erste Kostprobe: Das Start-up öffnete seine Proberäume – die kostenlosen Sessions waren binnen Tagen ausgebucht.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%